Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Junge mit Rad von Auto erfasst

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 10. Mai Junge mit Rad von Auto erfasst

In der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde ist am Montagnachmittag ein neunjähriger Junge von einem Pkw erfasst worden. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte er mit seinem Fahrrad hinter einem Bus die Fahrbahn überqueren. Ein Ford konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Voriger Artikel
Autofahrer streift Fußgänger und düst davon
Nächster Artikel
Perleberg: Brand zwischen Radweg und Bahn


Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Neunjähriger von Pkw erfasst.  

Ein neunjähriger Junge ist am Montagnachmittag gegen 16.40 Uhr auf der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde von einem Pkw erfasst worden. Der Junge wollte mit seinem Fahrrad hinter einem Bus die Straße überqueren. Eine heranfahrende Ford-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr den Jungen an. Der Junge musste am Unfallort ambulant behandelt werden.

+++

Thyrow: Manometer und Werkzeugkoffer gestohlen

Unbekannte Täter sind von Sonntagnachmittag, 14 Uhr, bis Montagmorgen, 6.35 Uhr, gewaltsam in einen Mercedes-Benz Kleintransporter auf einem frei zugänglichen Grundstück in Thyrow eingebrochen. Dabei brachen sie die rechte Schiebetür des Fahrzeugs auf und entwendeten ein Gasdruckmanometer und einen Werkzeugkoffer. Wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei noch nicht mitteilen.

+++

Jüterbog: Mopeds gestohlen

Unbekannte sind von Sonntag, 18 Uhr, bis Montag, 12.15 Uhr, in zwei Garagen am Buchenweg in Jüterbog eingebrochen. Die Diebe drangen über das Dach in die Garagen ein und entwendeten aus einer der beiden Garagen zwei Mopeds der Marke S 51. Zudem stahlen sie Ersatzteile. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

+++

Blankenfelde: Versuchter Wohnungseinbruch

Unbekannte Täter haben am Montag zwischen 8.30 Uhr und 10 Uhr versucht, die Eingangstür eines Einfamilienhauses in Blankenfelde mit einem Schraubendreher gewaltsam aufzuhebeln. Der Einbruch misslang jedoch. Der Schaden wird mit etwa 500 Euro angegeben.

+++

Luckenwalde: Ladendieb erwischt

Ein 24-jähriger Mann hat am Montag gegen 13.30 Uhr versucht, aus dem Toom-Baumarkt an der Frankenfelder Chaussee in Luckenwalde zwei Bolzenschneider zu entwenden. Ein anderer Kunde hatte ihn dabei beobachtet. Der Mann wurde von der Polizei gestellt.

+++

Großbeeren: Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Zwei Pkw sind am Dienstagmorgen gegen 7.55 Uhr auf der Landesstraße 76 bei Großbeeren zusammengestoßen. Ein Fahrzeugführer aus Berlin ließ beim Fahrstreifenwechsel nicht die nötige Sorgfalt walten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Der Unfallverursacher wurde verwarnt.

+++

Dahme: Pkw fährt auf Pkw auf

Ein Pkw aus dem Landkreis Elbe-Elster ist am Montagvormittag gegen 11 Uhr auf der Herzberger Chaussee in Dahme auf ein Auto aus dem Landkreis Teltow-Fläming aufgefahren. Der Fahrer aus Teltow-Fläming musste verkehrsbedingt anhalten, der andere fuhr auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

+++


Jütchendorf: Motorradfahrer stößt mit Honda zusammen

Ein Motorradfahrer ist am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr auf der Kreisstraße bei Jütchendorf in einer Kurve in den Gegenverkehr geraten und mit einem Honda zusammengestoßen. Dabei verletzte er sich leicht. Der 35-jährige Potsdamer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

+++

Rangsdorf: Pkw stößt mit Lkw zusammen

Auf der Bundesautobahn  10 an der Anschlussstelle Rangsdorf sind am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr ein Pkw und ein Gefahrguttransporter zusammengestoßen. Die 52-jährige Pkw-Fahrerin wurde dabei verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw und seine Ladung wurden bei dem Unfall nicht beschädigt. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 6500 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?