Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Junger Radfahrer von Smart angefahren

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 2. September Junger Radfahrer von Smart angefahren

Ein elfjähriger Junge ist am Donnerstagabend von einem Smart auf seinem Rad angefahren worden. Der Autofahrer wollte aus einem Grundstück in Königs Wusterhausen herausausfahren und übersah den jungen Radfahrer. Er wurde verletzt.

Voriger Artikel
Polizist verfehlt Hund – SEK rückt an
Nächster Artikel
Betrunkene Frau droht Jobcenter


Quelle: dpa

Königs Wusterhausen: Zusammenstoß beim Ausfahren.  

Ein Autofahrer hat am Donnerstagabend gegen 19.40 Uhr beim Ausfahren aus einem Grundstück in der Cottbuser Straße in Königs Wusterhausen einen elfjährigen Fahrradfahrer übersehen und ist mit seinem Smart mit ihm zusammengestoßen. Der Junge verletzte sich und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro.

+++

Großziethen: Sichtschutz fing Feuer

Ein Sichtschutz zwischen zwei Doppelhaushälften in der Karl-Marx-Straße in Großziethen hat am Donnerstagnachmittag aus bisher noch unbekannter Ursache Feuer gefangen. Diese Flammen griffen auch auf die Fassade über und beschädigte sie. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte das Feuer und konnte den Brand löschen. Eine erste Schätzung der Polizei geht von einem Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro aus.

+++

Niederlehme: VW kollidiert mit Sattelzug

Ein VW-Fahrer hat am Donnerstagabend auf der Bundesautobahn  10 bei Niederlehme nicht ausreichend auf einen neben ihm fahrenden Sattelzug geachtet. So kam es zu einer Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurden niemand. An beiden Autos entstand ein Schaden von insgesamt etwa 5000 Euro. Der VW war nicht mehr fahrbereit.

+++

Märkisch Buchholz: Transporter stößt mit Wildschwein zusammen

Kurz nach Mitternacht am Freitag ist ein VW-Transporter in Märkisch Buchholz mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Verletzt rannte das Tier weiter. Personen wurden nicht verletzt. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?