Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Juwelier-Diebe fliehen im Porsche Panamera

Raubüberfall in Berlin Juwelier-Diebe fliehen im Porsche Panamera

Wieder wird am Dienstag ein Juweliergeschäft in Berlin-Charlottenburg von maskierten Männern überfallen. Diesmal kommt ein Angestellter zu Schaden, und die Vitrine mit hochwertigem Schmuck wird ausgeräumt. Die Täter fliehen in einem schwarzen Porsche Panamera - mit gestohlenen Kennzeichen.

Voriger Artikel
Rentner erleidet Schock nach Unfall
Nächster Artikel
Pfefferspray im Aufzug versprüht

In einem Porsche Panamera gelang den Schmuckdieben die Flucht.

Quelle: dpa

Berlin. Dienstagmittag haben mehrere unbekannte, zum Teil maskierte Männer ein Juweliergeschäft in Berlin-Charlottenburg überfallen.

Nach den bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen klingelte gegen 12.20 Uhr ein vermeintlicher Kunde an der Tür des Juweliers am Kurfürstendamm. Als ein Mitarbeiter die Eingangstür öffnete, soll der Unbekannte sofort versucht haben, den Angestellten zu überwältigen, was zunächst nicht gelungen ist. Dann ist es zwei Mittätern gelungen, die Tür gewaltsam zu öffnen und auch in den Laden einzudringen.

Während einer der Täter den 39-jährigen Angestellten mit Reizgas besprühte, auf ihn einschlug und eintrag, hat ein Komplize eine Ausstellungsvitrine mit einem Hammer eingeschlagen. Die Täter erbeuteten aus der Vitrine hochwertigen Schmuck und teure Uhren.

Sie flüchteten in einem schwarzen Porsche Panamera, der offensichtlich von einem vierten Mittäter gefahren wurde, in Richtung Knesebeckstraße. Die Kennzeichen an dem Fahrzeug, die von Zeugen abgelesen werden konnten, waren als gestohlen gemeldet. Sie sollen in der Nacht zu Dienstag oder Dienstagvormittag von einem Suzuki Wagon in der Charlottenburger Rönnestraße gestohlen worden sein.

Zeugen, die zu den fraglichen Zeiten am Kurfürstendamm oder in der Rönnestraße Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich mit dem 1. Raubkommissariat beim Landeskriminalamt unter der Telefonnummer (030) 4664-944 113 in Verbindung zu setzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
adf1a74e-b5b7-11e7-84b7-e3eddc0dc5d1
Rennpappen, damals und heute

Kübel, mit „Dachgarten“ – was gab es nicht alles. Erinnern Sie sich noch an Ihren Trabant? Und an die Wartezeit? Wir haben unser Archiv durchforstet und zeigen eine Auswahl besonderer Trabants – mit dem Wunsch, dass viele Leser diese Galerie erweitern.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?