Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Juwelierräuber schlagen auf Ladenbesitzer ein

Überfall in Luckenwalde Juwelierräuber schlagen auf Ladenbesitzer ein

Die Polizei fahndet nach drei äußert brutalen Dieben. Sie haben am Mittwochabend einen Juwelier in Luckenwalde (Teltow-Fläming) überfallen, die Ladenbesitzer geschlagen und mit Reizgas attackiert. Bei ihrem Überfall sind sie äußert skrupellos vorgegangen.

Voriger Artikel
Spaziergänger bringt RE1 zum Halt
Nächster Artikel
Mann tritt auf am Boden liegende Frau ein

Symbolfoto

Quelle: dpa

Luckenwalde. Drei Unbekannte haben am Mittwoch gegen 17.50 Uhr einen Juwelier in Luckenwalde überfallen und dabei die Ladenbesitzer verletzt. Die beiden mussten ihre Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen, außerdem standen die 63-jährige Frau und der 64-jährige Mann nach dem Raub unter Schock.

Die Täter gingen bei dem Überfall äußerst skrupellos vor. Sie stürmten den Laden, attackierten die Geschäftsinhaber mit Reizgas und schlugen auf sie ein. Dann sperrten sie den Mann in einen Nebenraum, der Frau verklebten sie die Augen. Danach durchwühlten die drei Räuber mehrere Schränke, anschließend flüchteten sie. Die Männer konnten mehre Wertgegenstände erbeuten. Über die Höhe ihrer Beute ist nichts bekannt.

Der 63-Jährigen und ihrem 64-jährigen Ehemann gelang es, wenig später die Polizei zu alarmieren. Durch die Schläge der Täter wurden die Frau und der Mann im Gesicht und am Arm verletzt. Außerdem erlitten sie Augenreizungen.

Die Polizei fahndet nun nach den Tätern. Die Männer sollen sich in einer fremden Sprache unterhalten haben. Sie werden außerdem so beschrieben:

1. Räuber: etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1, 85 bis 1, 90 Meter groß, schlank. Er trug ein dunkles Basecap, schwarze Jogginghose mit Streifen und dunkle Schuhe.

2. Räuber : etwa 23 bis 28 Jahre alt, etwa 1, 55 bis 1, 60 Metergroß, schlank, schwarze, kurze Haare und eine hohe Stirn. Er trug blaue Jeans, ein helles Sweatshirt mit Kapuze, schwarze Lederjacke und einen dunklen Rucksack.

3. Räuber: etwa 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank. Er trug ein dunkle Schiebermütze, dunkle Kleidung, eventuell einen Dreiviertelmantel und einen dunklen Rucksack.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?