Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Kabeldiebe fackeln beinahe Firmenhalle ab

Feuerwehreinsatz in Wildau Kabeldiebe fackeln beinahe Firmenhalle ab

Kabeldiebe hätten am späten Mittwochabend in Wildau (Dahme-Spreewald) beinahe eine Firmenhalle abgefackelt. Allerdings unbeabsichtigt. Sie wollten offenbar die Isolierungen von Kabeln mithilfe von Feuer entfernen, was dann außer Kontrolle geriet.

Voriger Artikel
Gemüse-Lkw durch Feuer völlig zerstört
Nächster Artikel
Motorradfahrer stürzt nach Ausweichmanöver


Quelle: dpa

Wildau. In einer Firmenhalle am Hochschulring war es am Mittwoch zu einem Brand gekommen, der um 23:00 Uhr zur Alarmierung von Feuerwehr und Polizei führte.

Nach ersten Ermittlungen war von Unbekannten versucht worden, die Isolierungen von Kabeln durch Feuer zu entfernen, was zu einer erheblichen Rauchentwicklung geführt hatte.

Da der Brand drohte, außer Kontrolle zu geraten, waren die Verursacher geflüchtet.

Bis kurz nach Mitternacht dauerten die Löscharbeiten an, eine Gefährdung von Personen war nicht gegeben.

Zur Höhe der entstandenen Schäden liegen noch keine Informationen vor. Inzwischen haben Brandermittler der Kriminalpolizei ihre Arbeit aufgenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?