Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kabeldiebe mit Hubschrauber verfolgt

9 Festnahmen in Berlin Kabeldiebe mit Hubschrauber verfolgt

Der Polizei ist am Sonntag in Berlin-Heinersdorf gleich eine ganze Bande von Kabeldieben ins Netz gegangen. Acht Männer und eine Frau konnten festgenommen werden, obwohl sie versucht hatten zu fliehen.

Voriger Artikel
Mann überlebt Alkoholfahrt mit 4,7 Promille
Nächster Artikel
Betrunkene Kahnfahrer auf der Spree


Quelle: dpa

Berlin. Eine mutmaßliche Bande von Kabeldieben ist in Berlin-Heinersdorf im Bezirk Pankow festgenommen worden.

Gleich neun Männer im Alter von 19 bis 47 Jahren waren am Sonntag auf einem Gelände des ehemaligen Lokschuppens des S-Bahnhofs Pankow-Heinersdorf in der Straße Am Feuchten Winkel dabei, Kupferkabel zu entwenden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Nachdem sie entdeckt worden waren, versuchten die Verdächtigen zu fliehen, konnten aber - unterstützt von einem Hubschrauber - von Beamten festgenommen werden.

Den Angaben zufolge wurden 26 größere Kupferkabelrollen sichergestellt. Zu deren Abtransport standen zwei Autos und ein Transporter bereit.

Die Festgenommenen waren dabei, von den in einem Schuppen gelagerten Kabelrollen die Ummantelungen zu entfernen, um nur das Kupfer zu entwenden. Wie schwer die Rollen waren und welchen Wert sie haben, blieb zunächst unklar.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d1d2b08-409a-11e7-8144-2fa659fb7741
Sauna-Landschaft im neuen Potsdamer Bad „Blu“

Sauna und Wellness stehen im neuen Sport- und Freizeitbad “Blu“ buchstäblich ganz oben. Auf dem Dach laden mehrere Saunen, ein Dampfbad, ein orientalischer Hamam sowie diverse Ruhebereiche zum Saunieren und Entspannen ein. Wir haben uns vorab umgeschaut.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?