Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Karambolage auf A10 sorgt für Stau

Mehrere Verletzte bei Rangsdorf Karambolage auf A10 sorgt für Stau

Nach einem Unfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen war die A10 Richtung Frankfurt (Oder) zwischen der Abfahrt Rangsdorf und dem Schönefelder Kreuz gesperrt. Kurz vor 21 Uhr wurden die Spuren aber wieder freigegeben. Mehrere Menschen sind nach der ersten Auskunft der Polizei verletzt worden.

Voriger Artikel
Zehn Häuser im Visier von Einbrechern
Nächster Artikel
Eingeklemmter Mann von Feuerwehr befreit

 
 

Quelle: dpa

Rangsdorf.  Die Autobahn A10 in Fahrtrichtung Frankfurt (Oder) war seit dem frühen Donnerstagabend nach einem schweren Unfall zwischen Rangsdorf und dem Kreuz Schönefeld gesperrt. Gegen 20.50 Uhr wurden die Spuren wieder freigegeben. Zeitweilig staute es sich auf der viel befahrenen Autobahn bis weit hinter Genshagen.

 An dem Unfall seien fünf Fahrzeuge beteiligt, fünf Menschen wurden verletzt, hieß es zunächst von der Polizei. Allerdings korrigierte ein Sprecher der Polizei die Anzahl der verletzten Personen am späten Donnerstagabend auf 3. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser in Berlin-Neukölln und Berlin-Bohnsdorf gebracht.

Kurz bevor es zu dem Unfall kam, hatte es sich auf der Autobahn bereits gut gefüllt. Es gab dichten Verkehr. „Offenbar hat da jemand getrieft“, so der Beamte gegenüber der MAZ.

Autofahrer wurden während der Sperrung an der Abfahrt Genshagen von der Autobahn abgeleitet. Die Autos stauten sich allerdings auch in der Genshagener Ortsdurchfahrt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?