Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kaufhausdetektiv fasst Ladendieb

Polizeibericht vom 3. August für Potsdam Kaufhausdetektiv fasst Ladendieb

Er hatte bereits einmal Kosmetik gestohlen, doch das reichte ihm nicht: Ein 16-jähriger Ukrainer ist nach einem ersten Diebstahl binnen weniger Minuten erneut ins Potsdamer Karstadt-Kaufhaus gegangen, um wieder zuzuschlagen. Doch er fand im Ladendetektiv einen überlegenen Gegner.

Voriger Artikel
Zwölfjähriger Radler bei Auffahrunfall verletzt
Nächster Artikel
32-jähriger Autofahrer mit Drogen erwischt


Quelle: dpa

Innenstadt. Im Karstadt-Kaufhaus in der Brandenburger Straße ist am Dienstagnachmittag ein Ladendieb auf frischer Tat ertappt worden. Der junge Mann hatte Kosmetikartikel in einen mitgeführten Rucksack gesteckt und anschließend das Kaufhaus verlassen. Die Tat wurde von einer Videokamera aufgezeichnet. Kurze Zeit später betrat derselbe junge Mann erneut das Kaufhaus und bereitete offensichtlich einen weiteren Diebstahl vor. Der Kaufhausdetektiv stellte den Dieb, doch dieser stieß den Detektiv auf dem Weg ins Büro plötzlich mit den Händen vor die Brust und flüchtete. Der Detektiv konnte den jungen Mann aber wieder einfangen und den eintreffenden Beamten übergeben. Der 16-jährige Ukrainer wurde zur Polizeiinspektion Potsdam gebracht, um seine Identität festzustellen. Gegen ihn ermittelt die Kriminalpolizei nun wegen verschiedener Diebstahlsdelikte.

TÜV-Plakette und -Urkunde waren gefälscht

Mitarbeiter des Potsdamer Ordnungsamtes haben am Dienstagabend in der Innenstadt eine mehrfache Urkundenfälschung aufgedeckt. Sie entdeckten in der Charlottenstraße einen Mercedes mit einer gefälschten TÜV-Plakette. Auch war ein anderes Gemeindesiegel als das der Stadt Potsdam angebracht. Daraufhin suchten Polizisten die Halterin auf. Auf Nachfrage händigte die 37-Jährige die Unterlagen zur Hauptuntersuchung aus. Die Beamten erkannten sofort, dass auch die TÜV-Urkunde gefälscht war. Die Kennzeichentafeln und die Unterlagen wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen die Halterin.

Berauscht und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Polizisten haben am Mittwochnachmittag am Stern einen Motorradfahrer gestoppt, der keine Fahrerlaubnis und überdies noch Drogen genommen hatte. Die Beamten hatten den 33-Jährigen in der Neuendorfer Straße kontrolliert. Der polizeibekannte Kradfahrer gab zu, keine Fahrerlaubnis zu besitzen. Ein Drogenschnelltest verlief positiv, so dass ein Richter eine Blutentnahme anordnete.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?