Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Kfz-Diebesbande in Luckenwalde ausgehoben

Kriminalität in Teltow-Fläming Kfz-Diebesbande in Luckenwalde ausgehoben

In Luckenwalde hat die Polizei offenbar eine Autoknacker-Bande ausgehoben. Am Dienstag wurden die Wohnungen von sechs Verdächtigen durchsucht. Dabei stießen die Beamten nicht nur auf diverses Diebesgut – mehrere gestohlene Autoteile –, sondern auch auf Cannabisplantagen.

Voriger Artikel
Sekundenschlaf als Unfallursache
Nächster Artikel
Neuruppin: Tatwerkzeug Bierflasche

Die Polizei durchsuchte in Luckenwalde mehrere Wohnungen.

Quelle: dpa

Luckenwalde. 20 Kriminalbeamte und Revierpolizisten der Polizeiinspektion Teltow-Fläming in Luckenwalde und Bereitschaftspolizei rückten am Dienstagmorgen um 9 Uhr aus, um auf Beschluss des Amtsgerichts Potsdam Durchsuchungen in mehreren Wohnungen und Nebenräumen durchzuführen. Die Beamten hatten es nicht weit, denn die Wohnung der Verdächtigen lagen allesamt in Luckenwalde und waren über das gesamte Stadtgebiet verteilt.

Sechs Verdächtige im Visier

Im Visier hatten die Fahnder sechs Beschuldigte im Alter zwischen 25 und 38 Jahren, die verdächtigt werden, Fahrzeugteile im großen Stil gestohlen zu haben.

Bei den parallel verlaufenen Durchsuchungen in den ins Visier genommenen Wohnungen sowie weiteren Wohnungen, die sich im Verlauf der Ermittlungen als verdächtig erwiesen hatten, konnten die Beamten verschiedene Beweismittel sicherstellen.

Bei Razzia auch Cannabisplantagen entdeckt

Bei der Razzia hob die Polizei in zwei Wohnungen außerdem zwei Cannabisplantagen mit etwa 100 Pflanzen aus. Dabei stellten die Beamten fest, dass einer der Beschuldigten offenbar das Stromnetz angezapft hat, um in seiner energieintensiven Plantage kostenlos die Cannabispflanzen zu bestrahlen. Gegen ihn wird wegen des Anfangsverdachts zur Entziehung elektrischer Energie ermittelt.

Außerdem fand die Polizei noch mehr Drogen: 80 Gramm Amphetamine und 40 Gramm Marihuana. Auch ein in Berlin entwendetes Kleinkraftrad wurde sichergestellt.

Beschuldigte sind schon polizeilich bekannt

Bei allen Beschuldigten handelt es sich um Luckenwalder, die polizeilich bekannt sind. Ein 33-Jähriger wurde vorläufig festgenommen und nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die gesamte Aktion dauerte acht Stunden.

Von Hartmut F. Reck

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d0a6338a-bbd1-11e6-993e-ca28977abb01
Neuruppiner Weihnachtswerkstatt

Überall wuseln Kinder mit Plätzchenformen, Nudelhölzern und Zuckerguss. Ein paar Meter weiter entstehen Weihnachtsdekorationen und Wünsche werden zu Papier gebracht. Die Weihnachtswerkstatt in der Pfarrkirche Neuruppin erlebte in diesem Jahr ihre dreizehnte Auflage.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?