Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 19 ° Regenschauer

Navigation:
Kilometerlange Ölspur

Potsdam: Polizeibericht vom 3. November 2013 Kilometerlange Ölspur

+++ Bornstedt: Lange Ölspur bis nach Fahrland +++ Marquardt: Briefkasten zerstört +++ Teltower Vorstadt: Betrunkene randalieren an Haltestelle +++

Voriger Artikel
Sattelzug verliert Teil der Ladung
Nächster Artikel
Brandstiftung im Mehrfamilienhaus

Ölspur von Bornstedt nach Fahrland.

Quelle: Julian Stähle

Bornstedt: Lange Ölspur bis nach Fahrland

Eine rund sieben Kilometer lange Ölspur von der Nedlitzer Straße in Potsdam bis nach Fahrland beschäftigte am Samstag etwa drei Stunden lang ein Großaufgebot der Feuerwehr. Das Öl musste mit einem Bindemittel neutralisiert werden. Die Nedlitzer Straße war für den Einsatz stadteinwärts zeitweise gesperrt. Acht Feuerwehren mit elf Fahrzeugen und 35 Mann kümmerten sich von 13 bis 16 Uhr um die Beseitigung der Ölspur. Dazu wurde ein Bindemittel verwendet, das die Feuerwehr bevorzugt für auslaufende Betriebsstoffe einsetzt. Die Polizei musste die Nedlitzer Straße bis Höhe Amundsenstraße komplett für den Verkehr stadteinwärts sperren. Die anderen Fahrzeuge auf der Strecke wurden wechselseitig an den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr vorbeigeleitet. Die Ölspur reichte bis in eine Tiefgarage in der Fahrländer Gartenstraße. Der Verursacher erhielt eine Anzeige wegen Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit. Auf ihn kommen Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro zu. 

+++
 

Marquardt: Briefkasten zerstört

Zwei noch unbekannte Jugendliche haben am Freitagabend im Schoriner Weg den Briefkasten eines Einfamilienhauses zerstört. Vermutlich verwendeten sie dazu Pyrotechnik. Der Briefkasten ist nicht mehr nutzbar. Die Täter konnten sich unerkannt entfernen. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

+++
 
Teltower Vorstadt: Betrunkene randalieren an Haltestelle

Zwei 51 und 59 Jahre alte Männer haben am Samstagnachmittag die Scheibe einer Tram-Haltestelle in der Heinrich-Mann-Allee eingeschlagen. Sie haben mit einer Flasche auf die Scheibe geworfen, die dadurch zersprang. Zeugen haben die Polizei informiert, die die beiden Randalierer noch am Tatort stellen konnte. Beide Männer waren erheblich betrunken. Der 51-Jährige konnte sich nicht auf den Beinen halten und wurde zu seinem Schutz in den Polizeigewahrsam genommen. Beide erhielten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
6ba7f5e6-81a5-11e7-8f02-dd180ddead23
Gefahrgut-Einsatz auf der A24

Walsleben, 14. August 2017: Auf dem Rastplatz Walsleben (Ostprignitz-Ruppin) entdeckt der Fahrer ein Leck in seinem Fahrzeug. Der Laster hatte Salpetersäure geladen, ein Tank wurde beschädigt. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus.

Wird in Pritzwalk genug für die Ortsteile getan?