Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kradfahrer nach Ausweichmanöver gestürzt

Polizeibericht vom 18. April für Potsdam-Mittelmark Kradfahrer nach Ausweichmanöver gestürzt

Es hätte noch schlimmer ausgehen können: Ein Motorradfahrer ist am Sonntag in Michendorf gestürzt, als er einem abbiegenden Auto ausweichen wollte. Dessen Fahrer hatte nicht bemerkt, dass ihn der Motorradfahrer bereits überholte. Der 60-Jährige auf der BMW stürzte und verletzte sich. Er kam ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Diebe brechen in Post-Zentrum ein
Nächster Artikel
Motorradfahrer rettet sich durch Abspringen


Quelle: dpa

Michendorf. Ein Motorradfahrer ist am Sonntagmittag auf der Luckenwalder Straße in Michendorf bei einem Ausweichmanöver gestürzt. Ein 61-jähriger Mercedes-Fahrer war auf der Luckenwalder Straße in Richtung Wildenbruch unterwegs. Als er nach links in einen Waldweg einbiegen wollte, bemerkte er nicht, dass er im gleichen Moment von dem Motorradfahrer auf seiner BMW überholt wurde. Der 60-jährige Kradfahrer versuchte noch auszuweichen, kam aber neben der Fahrbahn zu Fall und wurde dabei verletzt. Der Mann musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am BMW-Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro. Die Polizei ermittelt zu einer fahrlässigen Körperverletzung gegen den Mercedes-Fahrer.

Autoknacker stehlen Navigationsgeräte

In der Potsdamer Straße in Michendorf wurden in der Nacht zu Sonntag bei gleich zwei Autohäusern jeweils ein Fahrzeug aufgebrochen. Aus einem VW Passat und einem VW Tiguan wurden jeweils die Scheiben herausgeschlagen oder herausgenommen und dann die Navigationsgeräte fachmännisch ausgebaut. Der Sachschaden beträgt pro Fahrzeug mehrere Tausend Euro.

Einbrecher räumen Hobbywerkstatt aus

Unbekannte sind in der Nacht zu Montag in Göhlsdorf in eine Hobbywerkstatt eingebrochen. Der Geschädigte alarmierte die Polizei in den frühen Morgenstunden. Nach ersten Erkenntnissen wurden aus dem Gebäude in der Damsdorfer Straße hochwertige elektrische Geräte entwendet. Konkret konnten zum Diebesgut und den angerichteten Schaden bei der Anzeigenaufnahme noch keine Erkenntnisse erlangt werden.

Angestellter fasst flüchtigen Ladendieb

Ein Angestellter eines Discountmarktes in Teltow hat am Montagmittag einen mutmaßlichen Ladendieb überwältigt. Der Tatverdächtige war im Kassenbereich durch das Personal angesprochen und festgehallten worden, hatte sich aber so heftig gewehrt, dass er sich losreißen und zu Fuß flüchten konnte. Wenig später wurde er durch einen Angestellten, der die Verfolgung aufgenommen hatte, in der Nähe wieder gestellt und festgehalten. Sofort verständigte Polizisten nahmen den 32-jährigen mutmaßlichen Dieb vorläufig fest. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachtes des räuberischen Diebstahls.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
77ad02bc-b961-11e6-9964-b73bb7b57694
Brandenburgs neue Kreise

Mit Inkrafttreten der Gebietsreform in Brandenburg im Jahr 2019 werden sich die Märker auch neue Landkreis-Namen einprägen müssen. Die MAZ stellt die künftigen Einheiten vor

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?