Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Kradfahrer stürzt bei Ausweichmanöver

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 29. Mai Kradfahrer stürzt bei Ausweichmanöver

Ein Kradfahrer wurde am Freitag in Zeuthen verletzt. Er wich einem Radfahrer aus, der ihm an der Ecke Heinrich-Heine-Straße/Schillerstraße die Vorfahrt nahm, und stürzte dabei. Der Radfahrer setzte seine Fahrt indes fort, ohne den Unfall aufnehmen zu lassen. Zeugen stoppten ihn und übergaben ihn an die Polizei.

Voriger Artikel
Enkeltrick-Ganoven fliegen auf
Nächster Artikel
Im Freibad randaliert



Quelle: dpa

Zeuthen: Radfahrer missachtet Vorfahrt.  

Am frühen Freitagabend missachtete ein 69-jähriger Radfahrer an der Ecke Heinrich-Heine-Straße/Schillerstraße in Zeuthen die Vorfahrt eines kreuzenden Krads. Der 53 Jahre alte Kradfahrer wich aus, stürzte dabei und wurde leicht verletzt. Der Fahrradfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten. Ein Unfallzeuge stoppte den Radler und übergab ihn wenig später der Polizei, die zur Unfallaufnahme gerufen wurde. Gegen den Radfahrer wird wegen Unfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

+++

Königs Wusterhausen: Exhibitionist belästigt 19-Jährige

Eine 19-Jährige meldete sich am Sonnabend bei der Polizei in Königs Wusterhausen und teilte mit, dass sie gegen 13 Uhr im Bereich der Heinrich-von-Kleist-Straße in Königs Wusterhausen an dem dortigen Teich von einem etwa 40 Jahre alten Mann belästigt wurde. Laut Zeugin manipulierte der Tatverdächtige bei heruntergelassener Hose an seinem Geschlechtsteil. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen, die den Vorgang beobachtet haben. Der Tatverdächtige ist etwa 40 Jahre alt, kräftig mit Bauchansatz, hat dunkelblonde kurze Haare und trug zum Tatzeitpunkt ein grünes T-Shirt und eine grüne kurze Hose.

Info: Hinweise nimmt die Polizei in Königs Wusterhausen unter Tel. 03375/2700 entgegen.

+++

Gussow: Diesel abgezapft

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonnabend etwa 250 Liter Dieselkraftstoff aus einem Lkw gestohlen, der in Gussow abgestellt war. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Gesamtschaden beträgt circa 600 Euro.

+++

Zeuthen: Bootsmotor gestohlen

In der Zeit von Sonntag, dem 22. Mai, bis Sonnabend, dem 28. Mai, haben Unbekannte einen Außenbordmotor der Markte Yamaha vom Gelände eines Bootsvereins in der Niederlausitzstraße in Zeuthen gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf 800 Euro. Die Polizei ermittelt.

+++

Lübben: Betrunkener Autofahrer

Polizisten stoppten im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Freitag gegen 22.30 Uhr in Lübben einen Autofahrer. Ein Atemalkoholtest bei dem 27-Jährigen ergab einen Wert von 2,17 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein des Pkw-Fahrers beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?