Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kunde nach Streit in Tankstelle eingesperrt

Wittstock Kunde nach Streit in Tankstelle eingesperrt

Der Streit um einen betankten, aber nicht bezahlten Kanister in Wittstock liegt nun bei der Polizei. Eine Mitarbeiterin hatte die Tankstelle verriegelt, als der Kunde mit dem Kanister gehen wollte. Gegen diese wird nun wegen Freiheitsberaubung ermittelt.

Wittstock 53.2045159 12.5538862
Google Map of 53.2045159,12.5538862
Wittstock Mehr Infos
Nächster Artikel
Elfjähriger bei Unfall schwer verletzt


Quelle: Fotolia

Wittstock. Am Diensttagnachmittag betankte ein Mann seinen zehn Liter Kanister mit Benzin an einer Wittstocker Tankstelle. Da er seine Geldbörse vergessen hatte, konnte er vorerst nicht bezahlen. Mit der Angestellten wurde abgemacht, dass der Kanister mit Benzin bei der Tankstelle verbleibt und er mit dem Geld zurückkehrt. Aus persönlichen Gründen schaffte es der Mann am Dienstagabend nicht, seinen Kanister abzuholen und das Benzin zu bezahlen.

Als er am nächsten Tage den Kanister holen wollte, wurde ihm mitgeteilt, dass dieser über Nacht vor dem Ladengeschäft stand und dort offenbar von Unbekannten entwendet wurde. Die Angestellte hatte zum Feierabend offenbar vergessen, den Kanister wegzustellen.

Über das Abhandenkommen seines Kanisters erbost, nahm der Mann sich einen neuen Kanister aus der Auslage und forderte diesen als Ausgleich für seinen verschwundenen Kanister.

Mann im verriegelten Geschäft eingesperrt

Dies konnte die Angestellte nicht zulassen und forderte den Mann auf, den Kanister zurückzustellen. Da dieser drohte, mit dem Kanister das Ladengeschäft zu verlassen, verriegelte die Frau die Tür des Geschäftes und rief ihre Chefin telefonisch hinzu, um den Sachverhalt zu klären. Bis zum Eintreffen der Chefin konnte der Mann das Ladengeschäft der Tankstelle nicht verlassen.

Eine abschließende Klärung der Angelegenheit konnte vor Ort nicht herbeigeführt werden, so dass im Nachgang bei der Polizei der Sachverhalt angezeigt wurde. Die Kripo ermittelt u.a. wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?