Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Kunow: Verkehrsschilder mit Einschüssen

Prignitz: Polizeibericht vom 26. September Kunow: Verkehrsschilder mit Einschüssen

Unbekannte Täter beschädigten an der B 5 zwischen den Orten Kunow bis Gumtow mehrere Verkehrszeichen durch Einschüsse. Der Schaden wurde am Sonntag festgestellt und eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Voriger Artikel
Polizei verhindert illegale Techno-Party
Nächster Artikel
Schüsse auf Wartende in der Bushaltestelle


Quelle: Zentralbild

Perleberg: Jugendlichen geschlagen.  

Am Samstagabend ging ein 16-Jähriger mit einem Freund in Perleberg die Bäckerstraße entlang, beide unterhielten sich und lachten. Vor ihnen fuhren zwei Radfahrer, eine Frau und ein Mann. Der Mann bezog das Gelächter offenbar auf sich, drehte sich um und fuhr auf den 16-Jährigen zu. Er fragte, ob man über ihn lache, was der 16-Jährige verneinte. Trotzdem schlug der Mann den 16-Jährigen mit der Faust in die linke Gesichtshälfte. Der Freund des Jugendlichen flüchtete, um die Polizei zu rufen. Der unbekannte Schläger verfolgte ihn. Als der Mann mitbekam, dass der Junge mit der Polizei sprach, flüchtete er. Der 16-Jährige wurde leicht verletzt. Seine Eltern wurden informiert und fuhren mit ihm zum Arzt. Die Kripo führt die Ermittlungen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder den Täter benennen können, sich in der Polizeiinspektion Prignitz unter der Telefonnummer 03876/7150 zu melden.

Wittenberge: Unfallflucht

Ein 82-jähriger Radfahrer wollte am Sonnabend gegen 17.40 Uhr von der Straße Im Hagen in die Wahrenberger Straße einbiegen. Als er an einer Hecke stoppte , kam eine Frau mit ihrem Fahrrad aus der entgegengesetzten Richtung und fuhr so dicht an der Hecke vorbei, dass sie mit dem Vorderrad des 82-Jährigen kollidierte, der daraufhin stürzte. Die Frau fuhr weiter. Ihr Mann hielt jedoch an und half dem Geschädigten beim Aufstehen. Danach verließen beide den Ort, ohne Personalien zu hinterlassen. Der 82-Jährige begab sich selbstständig zur Behandlung ins Krankenhaus Perleberg, wo er nach ambulanter Behandlung entlassen wurde. Am Sonntag meldete er den Unfall der Polizei.

Groß Pankow: Rechts geblinkt, links gefahren

Ein 46-jähriger Volvo-Fahrer befuhr am Sonntag gegen 18.25 Uhr die B 189 aus Richtung Perleberg kommend. Er wollte die B 189 an der Ausfahrt zur B 103 verlassen und fuhr deshalb bereits auf der Abfahrtsspur. Eine 35-jährige VW-Fahrerin, die zuvor hinter dem Volvo fuhr, wollte auf der B 189 bleiben. Als sich beide auf gleicher Höhe befanden, zog der 46-Jährige plötzlich nach links, da er scheinbar doch noch nicht abfahren wollte und crashte in den VW, wobei beide Insassen verletzt wurden und mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden mussten. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde bekannt, dass der mutmaßliche Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Pritzwalk: Ladung durchwühlt

Am vergangenen Wochenende versuchten unbekannte Täter, in einen auf dem Gelände eines Pritzwalker Baumarktes abgestellten Lkw DAF einzudringen. Da dies nicht gelang, machten sich die unbekannten Täter an der Ladefläche zu schaffen. Offenbar öffneten die Täter mehrere Kartons der Ladung, stahlen aber nichts. Zur Höhe des Sachschadens liegen bisher keine Angaben vor.

Putlitz: Anhänger entwendet

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zum Sonnabend bei Putlitz einen mit Steinen beladenen Einachsanhänger mit dem amtlichen Kennzeichen MST-KI 11. Dieser war vom Besitzer an einem Feldweg in der Nähe der Anschlussstelle Suckow an der A 24 aufgrund eines Reifenschadens abgestellt worden. Der Anhänger war mit zwei Plaste-Teichen und Pflastersteinen beladen. Die Fahndung wurde eingeleitet.

Perleberg: Alkoholisiert und aggressiv

In der Nacht zum Sonntag kontrollierte die Polizei auf der B 189 zwischen Perleberg und Wittenberge einen Daewoo-Fahrer. Bei der Kontrolle fiel den Beamten Alkoholgeruch auf. Ein Test ergab einen Wert von 1,6 Promille. Nach erfolgter Blutentnahme und Sicherstellung des Führerscheins wurde der Mann plötzlich aggressiv, hielt sich am Streifenwagen fest und wollte ihn erklettern. Der Mann wurde überwältigt und vorerst festgenommen. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Lenzen: Misslungener Garagen-Einbruch

In der Nacht zum Sonnabend versuchten Unbekannte, eine Garage in der Lenzener Finkenbergstraße aufzubrechen – der Versuch misslang indes. Der Schaden durch Aufbruchsspuren beträgt rund 100 Euro. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Lenzen: Auto offen, Geld weg

Am Sonntag in der Zeit von 12.15 Uhr bis 15.45 Uhr stellte ein Autofahrer aus dem Landkreis Salzwedel seinen Wagen auf dem Gelände des Segelvereins in Lenzen, Wittenberger Chaussee ab und vergaß, diesen zu verschließen. Unbekannte entwendeten in dieser Zeit eine Jacke mit Bargeld sowie mehrere Fahrzeugpapiere aus dem Fahrzeuginneren und entkamen unbemerkt. Der entstandene Schaden wird auf 2000 Euro geschätzt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Lanz: Wildunfall

Am Sonnabend um 7.25 Uhr stieß ein Ford-Fahrer auf der B 195 zwischen Lanz und Ferbitz mit einem Reh zusammen. Das Reh verendete am Unfallort. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Wittenberge: Unfallflucht

Am Sonntag um 9 Uhr stellte eine VW-Fahrerin ihren Wagen im Wittenberger Bentwischer Weg ab. Als sie kurze Zeit später zurückkam, stellte sie fest, dass ein unbekanntes Fahrzeug die linke Fahrzeugseite ihres Autos gestreift haben muss. Vom Unfallverursacher fehlte allerdings jede Spur. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Lanz: Überholvorgang nicht bemerkt

Am Sonntag um 16 Uhr befuhr eine VW-Fahrerin die B 195 aus Richtung Ferbitz kommend in Richtung Lanz. Sie wollte nach links von der Bundesstraße abbiegen, beachtete jedoch nicht, dass sie bereits von einem Fiat überholt wird. Beim Zusammenstoß beider Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
983e4c6c-ba28-11e6-9964-b73bb7b57694
Nikolauslauf in Michendorf 2016

In Michendorf wurde am 4. Dezember wieder der schnellste Nikolaus von Berlin und Brandenburg gesucht. Für den inzwischen 8. Michendorfer Nikolauslauf hatten sich Hunderte große und kleine Läufer und Läuferinnen angemeldet.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?