Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ladendieb wird verhaftet und verwüstet Zelle

26-Jähriger Mann festgenommen Ladendieb wird verhaftet und verwüstet Zelle

In Oranienburg ist ein 26-jähriger Mann nach einem versuchten Diebstahl in einem Supermarkt festgenommen worden. In seiner Gewahrsamszelle randalierte er dann so stark, dass die Zelle jetzt unbrauchbar ist. Das Amtsgericht Oranienburg erließ bereits einen Tag später einen Haftbefehl gegen den Randalierer.

Voriger Artikel
Streit im Asylbewerberheim
Nächster Artikel
Alkoholisierte Autofahrer verursacht Unfall

.

Quelle: dpa

Oranienburg. Ein 26-jähriger Mann ist am Dienstagabend gegen 17.50 Uhr dabei erwischt worden, wie er aus einem Supermarkt in der Oranienburger Lehnitzstraße einen Kasten Bier klauen wollte. Nachdem der polnische Mann verhaftet wurde, randalierte er in seiner Gewahrsamszelle so stark, dass diese völlig verwüstet ist und nicht mehr genutzt werden kann.

Schon als die Polizei eintraf, versuchte der Ladendieb zu fliehen. Zuvor war er von einem Mitarbeiter des Marktes gestellt und festgehalten worden. Die Polizisten mussten ihn mit Gewalt zu Boden drücken und fesseln, weil er anfing, wild um sich zu schlagen.

Dieb wurde ins Gefängnis gebracht

Bei einem Test stellte sich heraus, dass der Mann 2,58 Promille Alkohol im Blut hatte. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nahmen ihn die Polizisten sofort fest. In seiner Zelle randalierte der Mann dann weiter.

Am Mittwochvormittag wurde der 26-Jährige einer Richterin am Amtsgericht in Oranienburg vorgeführt. Sie erließ und verkündete den Haftbefehl gegen den Mann, der daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?