Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Laserpointer-Attacke auf Passagierflugzeug

Polizei Laserpointer-Attacke auf Passagierflugzeug

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Freitag einen Piloten einer Passagiermaschine im Anflug auf den Flughafen Schönefeld mit einem Laserpointer geblendet. Die Polizei verfolgte die Koordinaten zu einem Feldweg bei Gottow (Teltow-Fläming) zurück. Die Ermittlungen laufen.

Voriger Artikel
Zahlreiche Autoeinbrüche in Glienicke
Nächster Artikel
Betrugsmasche zieht diesmal nicht

Mit einem Laserpointer hat ein bisher Unbekannter eine Passagiermaschine geblendet.

Quelle: dpa-Zentralbild

Gottow/Schönefeld. Piloten einer Passagiermaschine sind beim Anflug auf den Flughafen Schönefeld Opfer einer Laserpointer-Attacke geworden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, meldeten die Piloten am späten Donnerstagabend gegen 23 Uhr der Flugsicherung den Vorfall.

Etwa 13 nautische Meilen von der Landebahn entfernt seien sie von dem grünen Laserstrahl geblendet worden. Die Koordinaten wurden umgehend der Polizei mitgeteilt und führten die Beamten auf einen Feldweg bei Gottow (Teltow-Fläming). Den oder die Täter konnten die Polizisten dort aber nicht fassen.

Es wird jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt. Das Flugzeug konnte sicher in Schönefeld landen.

Von MAZonline mit dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?