Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Lkw-Tank bei Unfall aufgerissen

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 13. Juni Lkw-Tank bei Unfall aufgerissen

Ein Lkw-Fahrer kollidierte mit seinem Sattelzug am Montagmorgen so heftig mit einem Pkw, dass mindestens ein Dieseltank des Lastwagens dabei aufgerissen wurde. Mitarbeiter des Landesumweltamtes veranlassten einen Bodenaustausch im Unfallbereich. Verletzt wurde niemand, der Schaden ist jedoch erheblich.

Voriger Artikel
Streit zwischen Autofahrer und Radler eskaliert
Nächster Artikel
Küchenstreit mit Fäusten und Suppenteller



Quelle: dpa

Niederlehme: Lkw kollidiert mit Pkw.  

Der Fahrer eines Sattelzuges kollidierte am Montag gegen 6.45 Uhr auf der A10 zwischen dem Dreieck Spreeau und der Anschlussstelle Niederlehme seitlich mit einem Pkw. Der Unfall ereignete sich beim Spurwechsel. Der Aufprall war so heftig, dass bei dem Lkw mindestens ein Dieseltank aufgerissen wurde. Feuerwehrleute waren im Einsatz und sicherten die Unfallstelle zunächst gegen weiteres Auslaufen, während gleichzeitig Vertreter des Landesumweltamtes an den Unfallort gerufen wurden. Letztere veranlassten einen Bodenaustausch im betroffenen Autobahnabschnitt. Beide am Unfall beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, Personen kamen jedoch nicht zu Schaden. Zur Gesamthöhe der verursachten Schäden liegen noch keine belastbaren Informationen vor, jedoch ist erfahrungsgemäß von mehreren tausend Euro auszugehen.

+++

Eichwalde: Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei bittet um Hinweise zu diesem Mann

Die Polizei bittet um Hinweise zu diesem Mann.

Quelle: Polizei

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen zu einem Einbruchsversuch bittet die Polizei um Zeugenaussagen und Hinweise. Vier bislang unbekannte Täter hatten am Sonntag, dem 5. Juni, zwischen 2.50 Uhr und 3.55 Uhr mehrfach versucht, in ein Geschäft an der Schulzendorfer Straße in Eichwalde einzubrechen, was aber misslang.

Dies ist einer der vier bislang unbekannten Täter

Dies ist einer der vier bislang unbekannten Täter.

Quelle: Polizei

Die Täter waren demnach mit einem weißen, viertürigen VW Golf VI unterwegs gewesen und waren bei der Tat offenbar durch Passanten gestört worden. In diesem Zusammenhang fragt die Polizei: Wer kennt die auf den Fotos abgebildeten Personen und kann Hinweise zu deren Identität oder derzeitigem Aufenthaltsort geben? Wer hat am frühen Sonntagmorgen den beschriebenen weißen VW in Eichwalde oder Schulzendorf gesehen und kann Hinweise zum Kennzeichen geben?

Auch dieser Mann wird gesucht

Auch dieser Mann wird gesucht.

Quelle: Polizei

Info: Hinweise werden an die Polizeiinspektion Dahme-Spreewald unter Tel. 03375/2700 oder jede andere Polizeidienststelle erbeten. Zeugen können auch das Internet nutzen und Hinweise unter www.internetwache.brandenburg.de an die Polizei weitergeben.

+++

Niederlehme: Unfall nach Reifenplatzer

Nach einem Reifenplatzer geriet ein BMW-Fahrer mit seinem Wagen am Sonntag gegen 13 Uhr auf der A10 zwischen dem Dreieck Spreeau und der Ausfahrt Niederlehme ins Schleudern und prallte gegen eine Leitplanke. Verletzt wurde dabei offensichtlich niemand, jedoch musste das Auto mit einem geschätzten Sachschaden von 6000 Euro abgeschleppt werden. Die zur Absicherung der Unfallstelle erforderliche Sperrung einer Fahrspur konnte um 15.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

+++

Schönefeld: Unbekannte brechen Lkw-Auflieger auf

Seit dem Wochenende laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu Diebstählen verschiedener Güter von Lkw-Ladeflächen, die auf den Rastplätzen Fichtenplan-Nord an der A10 und Berstetal an der A13 verübt worden waren. Insgesamt sieben Lkw-Einbrüche waren bis Montagmorgen vom Rastplatz Fichtenplan-Nord angezeigt worden. Die Täter hinterließen erhebliche Schäden an den Planen und Ladetüren der Lkw-Auflieger. Als Diebesgut ist bislang Elektronik in Form von HD-Recordern und Internet-Routern bekannt. Bei den zwei Anzeigen, die auf dem Rastplatz Berstetal erstattet wurden, blieb es bei Sachschäden. Eine erste Bilanz der verursachten Schäden und Verluste wurde mit rund 70 000 Euro angegeben.

+++

Zeuthen: Zwei VW kollidieren

Rettungskräfte und Polizei wurden am Montag gegen 7.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen, der sich auf der Forstallee/Ecke Weichselstraße in Zeuthen ereignet hatte. Nach der Missachtung der Vorfahrt war ein VW Golf mit einem VW Passat zusammengestoßen. Um Unfall-Spätfolgen ausschließen zu können, wurde aus dem gerammten Auto ein anderthalbjähriges Kind mit der Mutter zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Bei einem Gesamtschaden von etwa 9000 Euro wurde für beide Fahrzeuge der Abschleppdienst gerufen.

+++

Freiwalde: Auto kollidiert mit Leitplanke

Die Kollision eines Opel mit der Mittelleitplanke der A13 in Richtung Dresden bei Freiwalde wurde der Polizei am Montag gegen 10.30 Uhr gemeldet. Nahe der Einfahrt zum Parkplatz Bugkgraben war der Fahrer mit seinem Wagen nach einer Unaufmerksamkeit von der Straße abgekommen, blieb aber unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 10 000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?