Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Lkw im Straßengraben

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 28. September Lkw im Straßengraben

Ein Lkw-Fahrer hat am Montagmorgen auf der A13 die Kontrolle über seinen Sattelzug verloren und ist mit dem Fahrzeug in den Straßengraben gefahren. Der Fahrer blieb unverletzt. Im Laufe des Tages kam es kurzzeitig zur Vollsperrung der A13 in Richtung Dresden, weil der Lastwagen mit schwerem Gerät zurück auf die Straße gehoben werden musste.

Voriger Artikel
Wildunfall in Jänickendorf
Nächster Artikel
Autodieb rammt Polizeiauto auf der Flucht



Quelle: dpa

Teupitz: Lkw landet im Straßengraben.  

Auf der A13 zwischen den Anschlussstellen Groß Köris und Teupitz kam am Montag gegen 6 Uhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug von der Straße ab und landete im Graben. Die Ursache für den Unfall, bei dem der Fahrer unverletzt blieb, ist noch unklar. Weil der Sattelzug, der mit 16 Tonnen Papier beladen war, mit zwei Kränen einer Abschleppfirma wieder auf die Straße gehoben werden musste, kam es im Laufe des Tages zeitweise zur Vollsperrung der A13 in Fahrtrichtung Dresden. Angaben zur Höhe des entstandenen Schadens gibt es noch nicht.

+++

Großziethen: Handy geraubt

Ein unbekannter Mann betrat am Montagmorgen gegen 9 Uhr ein Geschäft in der Attilastraße in Großziethen und raubte der Verkäuferin ihr Mobiltelefon. Der Mann verwickelte die Frau in ein Gespräch, schubste sie zur Seite und griff sich das auf dem Verkaufstresen liegende Telefon. Anschließend verließ er das Geschäft mit dem circa 400 Euro teuren Gerät. Die Frau blieb unverletzt.

+++

Bestensee: Kollision beim Abbiegen

Der Fahrer eines Renault-Transporters rammte mit seinem Fahrzeug am Montag gegen 10 Uhr auf der Mozartstraße in Bestensee einen Audi. Ursache für den Unfall war offenbar ein Fehler beim Abbiegen. Verletzt wurde niemand, der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro.

+++

Schönefeld: EC-Karten-Diebstahl verhindert

Eine 43-jährige Frau wollte in der Nacht zu Montag gegen 23.45 Uhr am Fahrscheinautomaten Am Seegraben in Schönefeld einen Fahrschein lösen und diesen mit ihrer EC-Karte bezahlen. Dabei wurde sie von einer unbekannten Frau angesprochen, drehte sich zu ihr um und bemerkte, dass eine zweite Person von der anderen Seite nach ihrer EC-Karte griff. Die Frau konnte verhindern, dass der Täter die Karte zu fassen bekam, so dass die Frau und ihr Komplize flüchteten. Sie stiegen in eine schwarze Limousine, in der bereits eine dritte Person wartete, und konnten unerkannt entkommen. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Diebstahls.

+++

Schönefeld: Zusammenstoß wegen Unachtsamkeit

Wegen Unachtsamkeit kam es am Sonntag gegen 15 Uhr auf der Altglienicker Chaussee in Schönefeld zu einem Unfall. Bei der Kollision eines Skoda mit einem Mitsubishi entstand ein Schaden von 2000 Euro.

+++

Alt Großziethen: Unfall am Kreisverkehr

Am Montagmorgen gegen 8 Uhr fuhr ein VW-Fahrer am Kreisel in Alt Großziethen auf einen Hyundai auf, der wiederum gegen einen Mazda stieß. Es wurde niemand verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?