Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Lkw überrollt 63-jährigen Radfahrer

Tödlicher Unfall in Berlin Lkw überrollt 63-jährigen Radfahrer

Wieder ein tödlicher Fahrradunfall: Am Mittwoch ist in Berlin ein 63 Jahre alter Mann auf seinem Fahrrad von einem Sattelzug erfasst und überrollt worden. Der Mann hatte keine Chance.

Voriger Artikel
Mehrere Zehntausend Euro Schaden
Nächster Artikel
Betrunkene tanzt vor Kantine – und stürzt


Quelle: dpa

Berlin. Ein Radfahrer ist am Mittwoch im Berliner Stadtteil Baumschulenweg von einem abbiegenden Sattelzug überfahren und tödlich verletzt worden. Das Opfer starb noch an der Unfallstelle.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge befuhr der Lkw-Fahrer (41) die Köpenicker Landstraße in Richtung Schnellerstraße. Als der Mann gegen 12.45 Uhr nach rechts in die Baumschulenstraße einbog, erfasste er mit seinem Lkw den Fahrradfahrer.

Der 63-jährige Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der Lkw-Fahrer kam mit einem Schock zur ambulanten Behandlung in eine Klinik.

Der Sattelschlepper wurde für die weiteren Ermittlungen sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsmaßnahmen kam es zu Sperrungen rund um die Unfallstelle.

Erst Ende März war in Berlin-Rudow ein 74 Jahre alter Radfahrer nach einem Unfall verstorben, die Polizei sucht noch immer Zeugen. Ende Februar war eine Radlerin in Zehlendorf von einem Lkw erfasst und getötet worden.

Besonders tragisch war der Tod einer Schülerin im vergangenen Jahr in Potsdam. Auch sie war mit ihrem Rad von einem abbiegenden Lkw erfasst und getötet worden.

Tödliche Verletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall heute Mittag in Baumschulenweg.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
725be77c-5774-11e7-9415-672071a1a866
Wolkenkunst über Brandenburg

In vielen Teilen Brandenburgs hat das Unwetter am Donnerstag schwere Verwüstungen hinterlassen. In einigen Gegenden sorgten Sturm und Starkregen aber vor allem für beeindruckende Wolkenformationen.

Sollte es eine Rente für ehrenamtliche Feuerwehrleute geben?