Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Lkw und Pkw in Flammen

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 11. August Lkw und Pkw in Flammen

Ein Lkw und ein Pkw gerieten am Montagnachmittag unabhängig voneinander auf der A13 zwischen den Anschlussstellen Staakow und Baruth in Brand. Von dem brennenden Lkw wurde zudem ein nahegelegenes Waldstück in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstanden Schäden von 100 000 Euro. Die Autobahn war bis in den späten Abend hinein gesperrt.

Voriger Artikel
Fahndung nach Zigaretten-Dieben von Bergfelde
Nächster Artikel
Fußgängerin angefahren



Quelle: dpa

Staakow: Feuer verursachen Schaden von 100 000 Euro: .  

Gleich zweimal waren Feuerwehrleute am Montag auf der A13 im Einsatz. Zunächst geriet gegen 15 Uhr ein Lkw zwischen den Ausfahrten Staakow und Baruth in Brand. Die Flammen breiteten sich auf die Fahrbahn und auf ein nahegelegenes Waldstück aus. Etwa zur gleichen Zeit geriet ein VW Passat auf der Ausfahrt Staakow in Brand. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt 100 000 Euro, verletzt wurde niemand. Die gesperrte A13 konnte erst gegen 23 Uhr wieder freigegeben werden.

+++

Waßmannsdorf: Krad kollidiert mit Pkw

Ein 28-jähriger Ducati-Fahrer wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht nachdem er am Dienstag gegen 7.45 Uhr mit einem Mazda zusammenprallte. Der Unfall ereignete sich an der Autobahnabfahrt der A113 bei Waßmannsdorf. Die Ursache war vermutlich Unaufmerksamkeit. Es entstand ein Schaden von circa 10 000 Euro.

+++

Ziegenhals: Mann fährt durch geschlossenes Tor

In Ziegenhals fuhr ein 68-jähriger Mann am Montag gegen 16 Uhr mit seinem VW Polo durch ein geschlossenes Grundstückstor und beschädigte zusätzlich das Tor des Nachbargrundstücks. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Die Polizisten nahmen dem Mann, da er unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, den Führerschein ab. Er kam mit Schocksymptomen in ein Krankenhaus.

+++

Wildau: Fahrerflucht nach Unfall

Auf einem Parkplatz an der Freiheitstraße in Wildau rammte ein Toyota-Fahrer am Montag gegen 15 Uhr einen stehenden Audi und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Durch Zeugenaussagen konnte der Fahrer jedoch identifiziert werden und muss sich nun wegen Fahrerflucht verantworten. Es entstand ein Schaden von circa 2000 Euro.

+++

Neu Zauche: Zusammenstoß mit einem Reh

Zwischen Neu Zauche und Sacrow lief am Montag ein Reh vor einen VW Passat. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Es kam zum Zusammenstoß und das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Der Fahrer wurde bei dem Zusammenprall gegen 15 Uhr nicht verletzt, es entstand jedoch ein Schaden von etwa 2000 Euro.

+++

Waßmannsdorf: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Drei Männer fuhren am Montagabend mit zwei Motorrädern ein Rennen über einen Acker in Waßmannsdorf. Dabei beobachteten Zeugen wie gegen 21.30 Uhr eine Rauchwolke aufstieg und eines der Motorräder und eine circa 20 mal 40 Meter große Fläche des Ackers in Flammen standen. Alle drei Personen flüchteten, während die Zeugen die Feuerwehr verständigten. Der Schaden liegt bei etwa 1000 Euro.

+++

Wildau: Drogen im Auto einer 19-Jährigen gefunden

Als eine junge Frau am Dienstagmorgen mit ihrem Ford-Kleinwagen von der Polizei gestoppt wurde, fiel den Beamten das ungewöhnliche Verhalten der Frau auf. Wie sich herausstellte, hatte sie unter anderem betäubungsmittelverdächtige Substanzen in ihrem Auto. Gegen die Frau wird ermittelt.

+++

Großziethen: Brand auf abgeerntetem Feld

Ein bereits abgeerntetes Feld bei Großziethen geriet am Montag gegen 13.45 Uhr vermutlich durch Selbstentzündung in Brand. Die Feuerwehr konnte die brennende 100 mal 40 Meter große Fläche schnell löschen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
4907a2aa-ba0b-11e6-9964-b73bb7b57694
Manfred Mann’s Earth band in Neuruppin

Manfred Mann ist einer der ganz Großen, der mit seiner Earth Band Rockgeschichte und eine ganze Latte Kulthits schrieb. Einige davon gab es am Sonnabend im Neuruppiner Kulturhaus Stadtgarten zu hören: mit dabei die beiden Gründer Manfred Mann und Gitarrist Mick Rogers.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?