Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Ludwigsfelde: Einbrüche in zwei Geschäfte

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 4. Juni 2015 Ludwigsfelde: Einbrüche in zwei Geschäfte

Großbeeren: Katalysator entwendet +++ Zossen: Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus +++ Rangsdorf: Versuchter Wohnungseinbruch +++ Jüterbog: Randale am Bahnhof +++ Luckenwalde: Radfahrer stoßen zusammen +++ Luckenwalde: Bargeld aus Geschäft gestohlen +++

Voriger Artikel
Erneuter Angriff auf Linken-Büro in Nauen
Nächster Artikel
Betrunkene pöbeln gegen Bahn-Mitarbeiter

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 4. Juni 2015

Quelle: dpa

Ludwigsfelde: Einbrüche in Geschäfte.  

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen sind Unbekannte in ein Geschäft im Stadtgebiet eingebrochen. Sie entwendeten mehrere Elektronikgeräte. Um welche Geräte es sich genau handelte, teilte die Polizei nicht mit. Es entstand ein Schaden in Höhe von 300 Euro. Auch in ein anderes Ladengeschäft wurde im gleichen Zeitraum in Ludwigsfelde eingebrochen. Die Diebe durchwühlten das Geschäft. Der Schaden beläuft sich hier auf 500 Euro. Ob es einen Zusammenhang zwischen den beiden Einbrüchen gibt, ist nicht klar.

+++

Großbeeren: Katalysator entwendet

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch den Katalysator eines Lkw gestohlen, der in Heinersdorf abgestellt war. Der Schaden liegt bei 3600 Euro.

+++

Zossen: Einbruch in Einfamilienhaus

In ein Einfamilienhaus in Kallinchen sind in der Nacht zu Mittwoch Unbekannte eingebrochen. Die Einbrecher öffneten die Terrassentür mit Gewalt und stahlen Bargeld und eine Geige. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen im Umfeld vor.

+++

Rangsdorf: Versuchter Wohnungseinbruch

In Rangsdorf haben Unbekannte versucht, in ein Einfamilienhaus einzubrechen. Sie versuchten, die Hauseingangstür aufzuhebeln. Das Vorhaben misslang. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro.

+++

Jüterbog: Randale am Bahnhof

Mehrere Personen haben am Mittwochabend im Jüterboger Bahnhof randaliert und die Scheibe eines Wartehäuschens eingetreten. Die Polizeibeamten konnten wenige hundert Meter vom Bahnhof entfernt einen Mann festnehmen, der die Scheibe eingetreten hatte.

+++

Luckenwalde: Radfahrer stoßen zusammen.

Ein 25-jähriger Radfahrer stieß am Mittwochabend in der Rudolf-Breitscheid-Straße mit einer entgegenkommenden 63-jährigen Radfahrerin zusammen. Die Dame stürzte dabei schwer und zog sich Kopfverletzungen zu. Der junge Mann war zum Unfallzeitpunkt mit seinem Fahrrad linksseitig fahrend, entgegen der Einbahnstraße unterwegs. Rettungskräfte brachten die 63-Jährige zur Behandlung ins Krankenhaus.

+++

Luckenwalde: Bargeld aus Geschäft gestohlen

Ein bislang unbekannter Kunde hat am Mittwochnachmittag die Einnahmen eines Geschäftes in der Luckenwalder Innenstadt gestohlen, nachdem die Verkäuferin mit einem Wechselgeldtrick abgelenkt worden war.

+++

Von MAZ-Online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?