Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lübben: Betrunkene treten Tankstellen-Tür ein

Sie wollten den Ladenschluss nicht akzeptieren Lübben: Betrunkene treten Tankstellen-Tür ein

Bei einem Kurzen zum Anstoßen haben es zwei Polen in Lübben offenbar nicht belassen. Sie schauten viel tiefer ins Glas – und wollten anschließend zu einer Tankstelle. Pech, dass die bereits geschlossen hatte. Weil die Angestellte aber noch da war, ließen sie sich nicht beirren und bahnten sich ihren Weg.

Voriger Artikel
Laubhaufen in Brand
Nächster Artikel
Ertappter Müll-Sünder geht auf Försterin los



Quelle: dpa

Lübben. Es ist 22 Uhr am Montag in Lübben, als zwei Männer an einer Tankstelle bereits nach Ladenschluss lautstark an die Fenster polterten. Sie wollten noch hinein – und schlugen immer wieder gegen die Außenscheiben. Die Angestellte bekam es daraufhin mit der Angst zu tun und rief die Polizei.

Doch während die unterwegs war, ließen sich die beiden Männer aus Polen nicht von der verschlossenen Tür hindern. Sie traten sie einfach ein. Als die Beamten eintrafen, waren sie bereits im Verkaufsraum. Einer der beiden Polen war verletzt. Offenbar hatte sich der 34-Jährige bei einem Alkoholspiegel von 2,67 Promille nicht mehr auf den Beinen halten können.

Da bei dem Eindringen in die Tankstelle ein geschätzter Sachschaden von rund 3.000 Euro verursacht worden war, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
60700772-fe92-11e6-aea3-43bdfc9b54d9
Vier Karnevalsvereine auf einen Streich

Auf der Bismarckhöhe ist am Montag erstmals mit vier Karnevalsvereinen der Rosenmontagsball gefeiert worden. Etwa 450 Gäste verbrachten einen ausgelassenen Tanzabend.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?