Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mädchen angefahren, Fahrer gesucht

Oberhavel: Polizeibericht vom 10. September Mädchen angefahren, Fahrer gesucht

Gestern morgen wurde ein Elfjähriges Mädchen in der Malzer Dorfstraße angefahren. Bei dem Auto soll es sich um einen silberfarbenen Pkw handeln, nach Fahrer und Auto sucht nun die Polizei.

Voriger Artikel
45-jähriger Unfallfahrer stirbt im Auto
Nächster Artikel
Fahrkartenautomat in Brück gesprengt

Ein Fahrer kollidierte mit dem Mädchen und fuhr einfach weiter. Das Kind wurde ins Krankenhaus gebracht, weil es am Kopf verletzt wurde.

Quelle: dpa

Oranienburg. Ein elfjähriges Mädchen wurde am Donnerstagmorgen In der Malzer Dorfstraße auf dem Weg zur Schule von einem unbekannten Auto angefahren. Das Kind stürzte und zog sich Verletzungen am Kopf zu. Es lief zur Schule und informierte eine Lehrerin, die daraufhin die Polizei und einen Rettungswagen rief. Das Kind wurde in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem unbekannten Fahrzeug soll es sich nach ersten Erkenntnissen um einen silberfarbenen Pkw handeln. Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zu dem unbekannten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich in der Polizeiinspektion Oranienburg unter der Telefonnummer 03301-8510 zu melden.

Oranienburg: Bus fährt gegen Renault

Ein Bus der Oberhavel Verkehrsgesellschaft (OVG) und ein Renault sind am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr auf der Oranienburger Kreuzung Erich-Mühsam-Straße/Albert-Buchmann-Straße miteinander kollidiert. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Fahrer des OVG-Busses abbiegen wollen und war mit dem Kreuzungsbereich stehenden Pkw zusammengestoßen. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Die 30 Fahrgäste, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Bus befanden, wurden mit einem Ersatzbus weitergefahren. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 Euro.

Oranienburg: Männer klauen Schnaps und Uhren

Ein Ladendetektiv eines Supermarktes in der Friedensstraße beobachtete am Dienstag gegen 16.30 Uhr, wie vier Männer Spirituosen und Armbanduhren im Wert von etwa 270 Euro entwendeten. Zur Identitätsfeststellung wurde die Polizei gerufen. Die vier Albaner im Alter von 19 und 20 Jahren mussten die Waren zurückgeben und erhielten Hausverbot. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Hennigsdorf: Diebe in der Praxis

Unbekannte brachen in der Nacht zu Mittwoch in eine Praxis in der Voltastraße ein. Sie öffneten eine Geldkassette und stahlen Bargeld. Es entstanden etwa 570 Euro Sachschaden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?