Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Männer nach Hilfsbereitschaft im Krankenhaus

Prügelattacke in Großziethen Männer nach Hilfsbereitschaft im Krankenhaus

Ein Hund hat in Großziethen eine Radfahrerin angegriffen. Zwei Männer wurden Zeugen des Angriffs und eilten der Frau zur Hilfe. Am Ende landeten sie selbst mit schweren Verletzungen im Krankenhaus, denn der 29-jährige Hundehalter aus Berlin rastete richtig aus.

Voriger Artikel
Radler angefahren
Nächster Artikel
Von der Ölspur ins Gefängnis



Quelle: dpa

Großziethen. Zwei Männer wurden am Mittwochabend in Großziethen schwer verletzt. Offenbar hatte ein 29-jähriger Mann seine zwei Hunde auf dem Querweg frei laufen lassen und eines der Tiere hatte eine Fahrradfahrerin angegriffen. Die beiden Männer im Alter von 30 und 54 Jahren waren der Frau zu Hilfe geeilt und hatten dabei eine zunächst verbale Auseinandersetzung mit dem Hundehalter. Dieser ging kurz davon und kehrte mit vier bislang unbekannten Männern an den Ort des Streites zurück. Der 29-Jährige griff die beide Helfer der Frau aus dem Schutz der Gruppe an, schlug und trat auf die beiden Männer ein. Die Opfer erlitten schwere Verletzungen und mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Die Polizei konnte den flüchtigen Tatverdächtigen als 29-jährigen, türkischstämmigen Berliner identifizieren, der bereits polizeibekannt ist. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Gleichzeitig laufen die Ermittlungen zu den vier Mittätern des Mannes.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d1d2b08-409a-11e7-8144-2fa659fb7741
Sauna-Landschaft im neuen Potsdamer Bad „Blu“

Sauna und Wellness stehen im neuen Sport- und Freizeitbad “Blu“ buchstäblich ganz oben. Auf dem Dach laden mehrere Saunen, ein Dampfbad, ein orientalischer Hamam sowie diverse Ruhebereiche zum Saunieren und Entspannen ein. Wir haben uns vorab umgeschaut.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?