Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Mann (23) dreht in Behörde durch

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 10. August Mann (23) dreht in Behörde durch

Ein 23-Jähriger Mann aus Pakistan ging am Dienstag zunächst auf eine Mitarbeiterin der Ausländerbehörde los und versuchte wenig später, sich vor fahrende Autos zu werfen. Nur durch das beherzte Eingreifen eines Passanten konnte Schlimmeres verhindert werden.

Voriger Artikel
Zweijähriges Kind und Autofahrer verletzt
Nächster Artikel
Auf der Flucht: Ford rammt Streifenwagen



Quelle: dpa

Königs Wusterhausen: Streiterei in der Ausländerbehörde.  

Ein 23-Jähriger aus Pakistan sorgte am Dienstagmittag in Königs Wusterhausen für Aufsehen. Nach Unstimmigkeiten und Problemen in der Ausländerbehörde warf er einer Mitarbeiterin unter anderem seine Papiere ins Gesicht. Eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung wurde aufgenommen. Wenig später versuchte der Mann, sich im Bereich des Schlossplatzes vor fahrende Autos zu werfen. Ein aufmerksamer Passant versuchte den völlig neben sich stehenden Mann zu halten. Er wurde wenig später in die Landesklinik gebracht.

+++

Zeesen: Von der Fahrbahn abgekommen

In der Karl-Liebknecht-Straße in Zeesen kam ein Kia-Fahrer am Dienstagnachmittag mit seinem Auto von der Fahrbahn ab. Er wurde leicht verletzt und musste zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

+++

Gallun: Auto prallt gegen Baum

Ein 78-jähriger Autofahrer kam am frühen Dienstagnachmittag in der Motzener Straße in Gallun wegen plötzlich auftretender körperlicher Probleme mit seinem VW von der Fahrbahn ab. Das Auto kollidierte mit einem Straßenbaum und musste mit einem Schaden von rund 8000 Euro abgeschleppt werden. Rettungskräfte brachten den Autofahrer zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus.

+++

Mittenwalde: Motorrad-Fahrer verletzt

In der Freiherr-von-Loeben-Straße in Mittenwalde stießen am Dienstagnachmittag ein Motorrad und ein Peugeot zusammen. Der Yamaha-Fahrer wurde bei der Kollision leicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

+++

Wildau: Betrugsversuch gescheitert

Ein Betrugsversuch scheiterte am Dienstagnachmittag in einem Geschäft in Wildau. Eine 22-Jährige wollte dort eine hochwertige Tasche mit einer EC-Karte bezahlen. Dazu legte sie allerdings zunächst einen gefälschten Ausweis aus Belgien vor, hatte außerdem einen Pass aus Rumänien. Die gefälschten Papiere und die Geldkarte wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat weiterführende Ermittlungen aufgenommen.

+++

Duben: Berauschter Autofahrer

Polizisten kontrollierten in der Nacht zum Mittwoch um kurz nach Mitternacht einen polnischen Autofahrer auf der A13 bei Duben. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 20-Jährige Drogen konsumiert hatte. Ein vor Ort durchgeführter Test reagierte positiv auf Amphetamine, Cannabis und Kokain. Eine Blutprobe wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
24b78c84-ba2f-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Tage nach der Vogelgrippe

Am Freitag brach eine milde Form der Vogelgrippe in Schwante aus. Die Landwirte stehen kurz vor dem Ruin. Die Notschlachtung von 500 Tieren beschert ihnen Alpträume.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?