Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Mann (32) brutal zusammengeschlagen

Blutüberströmt in der Uckermark Mann (32) brutal zusammengeschlagen

Er lag blutüberströmt mitten in Prenzlau – bis die Polizei kam. Ein 32-jähriger Mann ist in der Uckermark brutal verprügelt worden. Der Täter hatte ihm immer wieder ins Gesicht und gegen den Oberkörper geschlagen. Nun liegt das Opfer im Krankenhaus – doch der Schläger flüchtete zunächst.

Voriger Artikel
Radfahrer gerät unter Reisebus – und stirbt
Nächster Artikel
Drogen-Bande bei Razzia zerschlagen



Quelle: dpa

Prenzlau. Die Polizei hat in Prenzlau (Uckermark) einen 32 Jahre alten Mann blutüberströmt auf der Straße gefunden. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, ist der Mann am Donnerstag von einem 25-Jährigen brutal zusammengeschlagen und getreten worden. Zeugen hatten die Prügelei beobachtet und die Beamten alarmiert.

Mit Gesichts- und Oberkörperverletzungen musste der 32-Jährige in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach kurzer Fahndung nach dem gewalttätigen Täter konnte er gefasst und vorläufig festgenommen werden. Die Kripo ermittelt gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?