Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mann 50 Meter von S-Bahn mitgeschleift

Berlin Mann 50 Meter von S-Bahn mitgeschleift

Ein Mann will unbedingt noch die S-Bahn bekommen, doch dabei passiert das Unglück: Seine Hand wird in der S-Bahn-Tür eingeklemmt, und der Mann fällt vom Bahnsteig ins Gleisbett.

Voriger Artikel
Nach Unfallflucht mit Drogen gefasst
Nächster Artikel
Politische Schmierereien


Quelle: dpa (Genrefoto)

Berlin. Ein Mann ist etwa 50 Meter von einer S-Bahn in Berlin mitgeschleift worden, nachdem er trotz Abfahrtsignal noch in den Wagen hineinspringen wollte.

Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, wurde dabei die Hand des angetrunkenen 23-Jährigen am Montagabend eingeklemmt. Dadurch fiel er am S-Bahnhof Brandenburger Tor vom Bahnsteig in das Gleisbett.

Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn konnten den jungen Mann zügig von den Gleisen holen. Durch den Unfall erlitt er nur leichte Verletzungen an Hand und Hüfte, wie die Bundespolizei mitteilte.

Weil er trotz des ertönten Signals und sich schließenden Türen in die S-Bahn einsteigen wollte, leitete die Behörde ein Bußgeldverfahren ein.

Weitere Polizeimeldungen >

Von Anna Kristina Bückmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Was ist Ihr Sommerhit?