Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Mann aus verqualmter Wohnung gerettet

Feuerwehreinsatz Bad Belzig Mann aus verqualmter Wohnung gerettet

Feuerwehrgroßeinsatz im Bad Belziger Wohngebiet Klinkengrund: Während ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Hans-Marchwitza-Straße am Mittwoch auf der Couch einschläft, geht in der Küche sein auf dem Herd köchelndes Mittagessen in Rauch auf. Feuerwehrleute rücken unter Atemschutz in die Wohnung vor und verhindern Schlimmeres.

Bad Belzig Hans-Marchwitza-Straße 4 52.139871201809 12.60383
Google Map of 52.139871201809,12.60383
Bad Belzig Hans-Marchwitza-Straße 4 Mehr Infos
Nächster Artikel
4 Laster krachen zusammen: Trucker befreit

Unter Atemschutz retten Feuerwehrleute einen Mieter aus der dritten Etage.

Quelle: Thomas Wachs

Bad Belzig. Das hätte ernster enden können. Noch im rechten Moment retten Feuerwehrleute am frühen Mittwochnachmittag im Bad Belziger Wohngebiet „Klinkengrund“ einen Mann aus seiner verqualmten Wohnung. Er wurde an den Rettungsdienst übergeben, blieb nach ersten Erkenntnissen aber unverletzt.

Einsatzkräfte brechen Tür auf

Nach der Alarmierung gegen 14.35 Uhr brachen die Einsatzkräfte in der dritten Etage des Mehrfamilienhauses in der Hans-Marchwitza-Straße 4 die Wohnungstür auf. Während der Mieter auf der Couch im Wohnzimmer eingeschlafen war, ging in der Küche sein auf dem Herd köchelndes Mittagessen in Rauch auf. „Ein wirkliches Feuer gab es aber nicht“, sagt Einsatzleiter Torsten Gensicke von der Feuerwehr Bad Belzig. Sie war mit mehreren Fahrzeugen und 17 Leuten Besatzung in das Wohngebiet angerückt. Zudem rückten Löschkräfte aus Lütte und Dippmannsdorf an. Sie wurden letztlich aber nicht mehr benötigt.

Ein Gebläse zur Belüftung  des verqualmten Hauses wird herangeschafft

Ein Gebläse zur Belüftung des verqualmten Hauses wird herangeschafft.

Quelle: Thomas Wachs

Unter Atemschutz waren zwei Mann in die Wohnung vorgedrungen, bargen den allein dort vorgefundenen Mieter und den verkohlten Kochtopf. Mit einem Gebläse belüfteten die Einsatzkräfte sodann das Treppenhaus und die verqualmte Wohnung. Sie und das Gebäude nahmen nach ersten Einschätzungen der Einsatzkräfte keinen größeren Schaden. „Nach der Belüftung können wir sie wohl wieder freigeben“, schätzt Einsatzleiter Torsten Gensicke gegen 15 Uhr ein. Kurz darauf ist der Großeinsatz von Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei beendet. Sie alle konnten Schlimmeres verhindern.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?