Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Mann belästigt Jugendliche in Kyritz

Ostprignitz-Ruppin: Polizeibericht vom 4. November Mann belästigt Jugendliche in Kyritz

+++ Kyritz: Zwei Jugendliche melden Exhibitionisten +++ Rheinsberg: Brand im Dachstuhl +++ Neuruppin: Räuberischer Diebstahl +++ Neuruppin: Unfall im Kreisverkehr +++

Voriger Artikel
Betrunken und ohne Führerschein Unfall gebaut
Nächster Artikel
Traktorfahrer verliert sein Leben
Quelle: Bernd Gartenschläger

+++

Kyritz: Zwei Jugendliche melden Exhibitionisten

Drei 16 und 17 Jahre alte Mädchen gingen in der Nacht zum Freitag durch Kyritz. Dabei wurden sie gegen 1.00 Uhr in der Lazarettstraße von einem Fahrradfahrer überholt. Als dieser inne hielt und sich nach den jungen Frauen umsah, wechselten diese zur Johann-Sebastian-Bach-Straße und setzten dort ihren Weg fort. In der Bahnhofstraße Ecke Schulze-Kersten-Straße nahmen die drei erneut eine dunkel gekleidete Person wahr. Bei näherem Hinsehen bemerkten sie, dass die Person mit heruntergelassener Hose dort stand und augenscheinlich an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Mädchen wechselten die Richtung und informierten einen Erwachsenen, der sie dann abholte. Erst am Wochenende zeigten sie den Vorfall an. Den Unbekannten beschrieben die drei jungen Frauen wie folgt:

  • etwa 170 cm groß
  • schlank
  • komplett schwarz gekleidet
  • war mit einem dunklen Mountainbike unterwegs  

Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen und bittet Zeugen, die Angaben zum Täter machen können, sich in der Polizeiinspektion OPR unter der Telefonnummer 03391 / 354-0 zu melden.

+++

Rheinsberg: Brand im Dachstuhl

In der Nacht zum Montag bemerkte ein Zeuge, dass es im Dachgeschoss eines Hauses am Fontaneplatz brennt. Er verständigte die Feuerwehr, die den Brand löschte. Der Dachstuhl des Hauses wurde durch den Brand beschädigt. Ein 48-jähriger Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in die Ruppiner Kliniken gebracht. Heute Vormittag untersuchten Kriminaltechniker den Brandort. Bisher können noch keine Aussagen zur Brandursache getroffen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

+++

Neuruppin: Räuberischer Diebstahl

Am Freitag hat das Verkaufpersonal eines Einkaufsmarkt in der Fehrbelliner Straße einen Ladendieb geschnappt. Eine Mitarbeiterin hatte beobachtet, wie ein Mann Waren in seinen Rucksack packte und durch den Kassenbereich gehen wollte, ohne die Ware ordnungsgemäß zu bezahlen. Die Mitarbeiterin versperrte ihm den Weg. Der Mann soll sie daraufhin an den Armen gepackt haben, so dass ein Hämatom am rechten Oberarm entstand. Die Polizei wurde dazu gerufen. Da der Mann nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest bei ihm durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,64 Promille. Es wurde ein Blutprobenentnahme angeordnet und in der Inspektion entnommen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der 52-jährige Beschuldigte in Polizeigewahrsam genommen.

+++

Neuruppin: Unfall im Kreisverkehr

Am Sonntagabend befuhr ein 24-jährige Autofahrer die Heinrich-Rau-Straße in Richtung Artur-Becker-Straße und näherte sich dem dortigen Kreisverkehr. Der Kraftfahrer fuhr dann nicht ordnungsgemäß in den dortigen Kreisverkehr ein. Er überfuhr die Verkehrsinsel sowie den Fußgängerüberweg auf der gegenüberliegenden Seite des Kreisverkehrs und kollidierte dann mit einer Straßenlaterne, welche herausgerissen wurde, und kam dann auf einer Grünfläche zum Stillstand. Das Fahrzeug wurde bei dem Unfall stark beschädigt und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Durch Rettungskräfte wurden die zwei weiteren Fahrzeuginsassen (20-jährige Mitfahrerin und ein elf Monate alter Junge) ins Ruppiner Klinikum gebracht. Beide wurden nach der ambulanten Behandlung wieder entlassen. Am Unfallort wurde aus dem Pkw auslaufendes Öl festgestellt, woraufhin die Neuruppiner Feuerwehr zum Einsatz kam.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Wird in Pritzwalk genug für die Ortsteile getan?