Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Kneipenstreit in Berlin Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt

Ein Kneipenstreit ist am Sonntagnachmittag in Berlin Kreuzberg eskaliert. Bei der Auseinandersetzung wurde ein 44-Jähriger so heftig und lange gewürgt, bis er ohnmächtig wurde.

Voriger Artikel
Lkw verunglückt, drei Menschen sterben auf A2
Nächster Artikel
Betrunkener Radfahrer muss zweimal pusten


Quelle: dpa

Berlin. Bei einer Auseinandersetzung in einem Kreuzberger Lokal ist am Sonntagnachmittag ein 44-Jähriger so heftig und lange gewürgt worden, bis er ohnmächtig zusammensackte. Ein Tatverdächtiger im Alter von 46 Jahren wurde kurz nach dem Streit in der Schönleinstraße festgenommen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Hinzugerufene Rettungskräfte brachten den zunächst lebensgefährlich Verletzten in ein Krankenhaus.

Der 46-Jährige wurde festgenommen. Er soll am Montag einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Die Polizei ermittelt gegen den mutmaßlichen Angreifer wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Von MAZonline / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
f3031552-0f95-11e7-8d9b-effc5c2caa4b
Jeden Monat ein neue Tanz

Die Seniorentanzgruppe Borgsdorf (Sentabo) feierte mit einem fröhlichen Tanzvormittag ihren 20. Geburtstag im Sportlerheim. Monika Hoffmann ist seit 13 Jahren Trainerin der munteren 18 Tanzdamen.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?