Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Mann erzählt Polizisten von seinen Drogen

Polizeibericht vom 24. Mai für Potsdam Mann erzählt Polizisten von seinen Drogen

Einen derart kooperativen Verdächtigen haben die Potsdamer Polizisten selten: Bei einer Verkehrskontrolle berichtete ein Mopedfahrer freimütig, dass er kurz zuvor Drogen konsumiert habe. Ungefragt ergänzte er, dass in seiner Wohnung noch weitere Betäubungsmittel zu finden seien. Tatsächlich wurden die Beamten fündig.

Voriger Artikel
Fremdenfeindliche Parolen
Nächster Artikel
Spinne lenkt Renault-Fahrerin ab


Quelle: dpa

Babelsberg. Polizeibeamte haben am Montagabend in der Babelsberger Großbeerenstraße einen unter Drogeneinfluss stehenden Moped-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Bei der Kontrolle zeigte der 34-jährige Potsdamer typische Anzeichen. Auf Nachfrage gab er dann auch tatsächlich an, erst vor kurzem Drogen konsumiert zu haben. Zur Überraschung der Polizisten ergänzte er, dass sich weitere Betäubungsmittel in seiner Wohnung befänden. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen sowie ein Staatsanwalt zur Anordnung einer Wohnungsdurchsuchung verständigt. Bei der Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten – wie „versprochen“ – Betäubungsmittel sowie Bargeld, szenetypische Tütchen, eine Feinwaage und Händlerlisten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Zigarettenautomat am Stern-Center gesprengt

Unbekannte haben am Dienstag kurz nach Mitternacht einen Zigarettenautomaten an der Außenseite des Stern-Centers gesprengt. Ein Anwohner wurde durch einen lauten Knall aus Richtung Stern-Center aus dem Schlaf gerissen. Nach ersten Erkenntnissen sprengten offenbar drei Männer den Zigarettenautomaten auf noch unbekannte Weise. Angaben zur Schadenshöhe und Diebesgut lagen zunächst nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen können bei der Polizeiinspektion Potsdam Hinweise unter der Telefonnummer 0331 5508 1224 oder über die Internetwache Brandenburg geben.

Mann mit Betäubungsmitteln unterwegs

Potsdamer Polizisten haben am frühen Dienstagmorgen in der Kopernikusstraße einen 35-Jährigen mit Amphetaminen erwischt. Bei der verdachtsunabhängigen Personenkontrolle wurde eine geringe Menge der Betäubungsmittel sichergestellt. Gegen den bereits polizeilich einschlägig bekannten Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c9164914-6e20-11e7-b097-27ceed585f17
Sportfest auf dem Kindercampus Bergfelde

Dreibeinlauf, Ballontanz, Büchsenwerfen und vieles mehr. Die Kinder des Bergfelder EJF-Campus probierten sich bei ihrem Sportfest am 20. Juli 2017 in den verschiedensten Disziplinen aus.

Ist es gut für Pritzwalk, dass sich im Rathaus eine Veränderung anbahnt?