Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Mann fährt seine Begleitung an und rast davon

Streit im Auto eskaliert in Alt Schadow und endet am Baum Mann fährt seine Begleitung an und rast davon

Während manche mit 4,51 Promille keinen Fuß vor den anderen setzen könnten, ist ein 42-Jähriger am Samstag in ein Auto gestiegen - zunächst als Beifahrer. Doch die 29-Jährige hinterm Steuer brachte ihn zur Weißglut. Sie stoppten den Wagen in Alt Schadow. Er wechselte hinters Lenkrad, fuhr sie an und flüchtete. Doch nicht weit entfernt, landete der Mann am Baum.

Voriger Artikel
Radfahrer schwer verletzt
Nächster Artikel
Badeunfall: Kind entgeht knapp dem Tod
Quelle: dpa

Alt Schadow . Ein Streit in Alt Schadow ist am Sonnabend eskaliert. Ein 42-jähriger Mann fuhr als Begleitung im Auto einer 29-Jährigen. Sie waren gemeinsam in der Straße Amalienhof unterwegs, als ihm die Diskussion mit der Frau scheinbar reichte. Sie stoppten, dann sollte die junge Frau das Auto verlassen. Offensichtlich wollte der Mann selbst fahren. Er stieg ein, sie blieb draußen. Beim Wenden fuhr er gegen seine Begleiterin, die dabei leicht am Knie verletzt wurde. Sie musste ambulant behandelt werden. Außerdem nahm er einen Gartenzaun mit.

Doch statt anzuhalten, drückte er auf das Gaspedal. Er fuhr gegen 19.18 Uhr weiter in Richtung Pretschen. Knapp zwei Kilometer weiter verlor der 42 Jahre alte Mann in einer Doppelkurve die Kontrolle über das Auto und krachte gegen zwei Straßenbäume. Dabei wurde er verletzt und musste mit den Rettungskräften ins Krankenhaus.

4,51 Promille im Blut

In ein Auto hätte der 42-Jährige aber nie als Fahrer steigen dürfen, er besitzt gar keinen Führerschein. Schnell wurde auch der Grund seines Verhaltens klar. Die Beamten bemerkten bei der Unfallaufnahme eine Alkoholfahne. Er musste pusten. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,51 Promille. Nun kommt es dicke für den Mann: Er muss sich wegen fahrlässiger Körperverletzung, Unfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter Alkoholeinfluss verantworten.

Ob die beiden Autoinsassen eine Beziehung hatten, wollte die Polizei gegenüber der MAZ nicht preisgeben.

MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
bbd4982e-864d-11e7-86fa-243a610264af
DDR-Bauten an der Breite Straße – gestern und heute

Die Wilhelm-Külz-Straße in Potsdam heißt seit 1992 wieder Breite Straße. Die DDR ist Geschichte, aber einige Bauten haben sich gehalten.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?