Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann filmt Gröler – der tritt die Tür ein

Polizeieinsatz in Neuruppin Mann filmt Gröler – der tritt die Tür ein

Ein betrunkener Gröler hat es in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) nicht hinnehmen wollen, dass ein Anwohner ihn vom Balkon aus filmte – und trat die Tür des Mehrfamilienhauses ein. Danach ging es rund.

Voriger Artikel
15 Verletzte auf der Autobahn
Nächster Artikel
Rollerfahrer mit langem Sündenregister


Quelle: dpa

Neuruppin. Ein betrunkener Gröler hat es in Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) nicht hinnehmen wollen, dass ein Anwohner ihn filmte. Weil der Mann mit der Handykamera in sicherer Entfernung auf einem Balkon stand, wählte der 22-jährige Betrunkene beim Vorfall gegen 6.00 Uhr am Samstagmorgen die rabiate Tour: Er trat die Außentür des Mehrfamilienhauses ein, um zur Wohnung des Handyfilmers zu gelangen, wie ein Polizeisprecher am Montag berichtete.

Womit der Ruhestörer nicht gerechnet hatte: Er handelte sich eine Tracht Prügel ein. Denn im Flur hinter dem Haupteingang stand ein anderer Mann (29). Der war ebenfalls betrunken und von der eingetretenen Tür offensichtlich wenig begeistert. Zechbrüder des 22-Jährigen trennten schließlich die Streithähne. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
aa351120-1177-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Funkmast in Oranienburg gesprengt – ein Stück Geschichte geht zu Ende

25. März, Oranienburg: Am Sonnabend ist in Oranienburg ein Stück Hörfunk-Geschichte zu Ende gegangen. Um Punkt 14 Uhr ist dort der Sendemast gesprengt worden. Wir haben den Moment festgehalten und zeigen, wie der Mast nun am Boden aussieht.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?