Volltextsuche über das Angebot:

31 ° / 18 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann in Berlin überfallen – Räuber stechen zu

23-Jähriger im Krankenhaus Mann in Berlin überfallen – Räuber stechen zu

Viele Worte verloren sie offenbar nicht: Mehrere Räuber haben in der Nacht zu Samstag einen 23 Jahre alten Mann in Kreuzberg überfallen. Sie drängten ihn zur Seite und prügelten gleich drauf los. Dann zog einer ein Messer.

Voriger Artikel
Entführer bedrohen Anwohner mit Zaunlatten
Nächster Artikel
Berlin-Hellersdorf und die rechten Parolen


Quelle: imago stock&people

Berlin. Ein 23-Jähriger ist in Kreuzberg ausgeraubt und mit einem Messer verletzt worden. Der junge Mann lehnte in der Nacht zu Samstag in der Nähe des Oranienplatzes an einer Hauswand, als er von drei Männern angesprochen, zur Seite gedrängt und geschlagen wurde, wie die Polizei mitteilte.

Ein Zeuge verständigte zunächst die Polizei und eilte dann zum Tatort. Dort sah er, wie einer der Täter dem 23-Jährigen zwei Mal mit dem Messer ins Bein stach. Dann flüchteten die Täter mit dem Portemonnaie des Opfers. Der 23-jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
57be9a9a-43b5-11e7-8144-2fa659fb7741
Xletix 2017 in Kallinchen, Part II

Ausdauer und Teamarbeit waren beim Crosslauf Xletix 2017 vom 26. bis 28. Mai 2017 gefragt. Der kräftezehrende Lauf über mehrere Distanzen wurde auf dem alten Fahrsicherheitsgelände in Kallinchen unweit von Zossen (Teltow-Fläming) am Wochenende veranstaltet.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?