Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann in Berlin überfallen – Räuber stechen zu

23-Jähriger im Krankenhaus Mann in Berlin überfallen – Räuber stechen zu

Viele Worte verloren sie offenbar nicht: Mehrere Räuber haben in der Nacht zu Samstag einen 23 Jahre alten Mann in Kreuzberg überfallen. Sie drängten ihn zur Seite und prügelten gleich drauf los. Dann zog einer ein Messer.

Voriger Artikel
Entführer bedrohen Anwohner mit Zaunlatten
Nächster Artikel
Berlin-Hellersdorf und die rechten Parolen


Quelle: imago stock&people

Berlin. Ein 23-Jähriger ist in Kreuzberg ausgeraubt und mit einem Messer verletzt worden. Der junge Mann lehnte in der Nacht zu Samstag in der Nähe des Oranienplatzes an einer Hauswand, als er von drei Männern angesprochen, zur Seite gedrängt und geschlagen wurde, wie die Polizei mitteilte.

Ein Zeuge verständigte zunächst die Polizei und eilte dann zum Tatort. Dort sah er, wie einer der Täter dem 23-Jährigen zwei Mal mit dem Messer ins Bein stach. Dann flüchteten die Täter mit dem Portemonnaie des Opfers. Der 23-jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7c729856-2a55-11e7-b203-d7224497f556
Popstar Max Giesinger in Gransee

Gransee, 25. April 2017 – Max Giesinger spielte am Dienstagabend in Gransee (Oberhavel) ein halbstündiges Gratis-Konzert. Rund 1000 Fans strömten auf den Platz der Jugend, um den Popstar, den sie sonst vornehmlich aus dem Radio, dem Fernsehen, von der CD oder aus dem Internet kennen, live zu erleben.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?