Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneefall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann in Berlin überfallen – Räuber stechen zu

23-Jähriger im Krankenhaus Mann in Berlin überfallen – Räuber stechen zu

Viele Worte verloren sie offenbar nicht: Mehrere Räuber haben in der Nacht zu Samstag einen 23 Jahre alten Mann in Kreuzberg überfallen. Sie drängten ihn zur Seite und prügelten gleich drauf los. Dann zog einer ein Messer.

Voriger Artikel
Entführer bedrohen Anwohner mit Zaunlatten
Nächster Artikel
Berlin-Hellersdorf und die rechten Parolen


Quelle: imago stock&people

Berlin. Ein 23-Jähriger ist in Kreuzberg ausgeraubt und mit einem Messer verletzt worden. Der junge Mann lehnte in der Nacht zu Samstag in der Nähe des Oranienplatzes an einer Hauswand, als er von drei Männern angesprochen, zur Seite gedrängt und geschlagen wurde, wie die Polizei mitteilte.

Ein Zeuge verständigte zunächst die Polizei und eilte dann zum Tatort. Dort sah er, wie einer der Täter dem 23-Jährigen zwei Mal mit dem Messer ins Bein stach. Dann flüchteten die Täter mit dem Portemonnaie des Opfers. Der 23-jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
2387e0b4-e182-11e6-bd08-f725da5d37fd
Besuch auf der Grünen Woche 2017

Für Politiker ist das einer der angenehmeren Termine – ein Rundgang über die Grüne Woche. Dort sind am Montag beim Brandenburgtag allerlei Spezialitäten vorgestellt und vor allem verkostet worden. Mit dabei: Ministerpräsident Woidke, der viel zu essen bekam. Zwischen Schnaps und Wurst ging es auch um ernste Themen.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?