Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann stirbt nach 9-Meter-Fenstersturz

Unglück in Hennigsdorf Mann stirbt nach 9-Meter-Fenstersturz

Schreckliche Weihnachten für eine Frau aus Hennigsdorf (Oberhavel): Am frühen Morgen nach Heiligabend reißt ein Türklingeln die Frau aus dem Schlaf. Es ist ihr Ehemann. Er war zuvor aus dem Fenster des Hochhauses gestürzt und konnte sich noch bis zur Klingel schleppen. Doch für den Mann kommt jede Hilfe zu spät.

Voriger Artikel
Jugendklub: Ordner beworfen und geschlagen
Nächster Artikel
Mann stirbt am beschrankten Bahnübergang

Notarzt im Einsatz.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Nach einem Fenstersturz am frühen Morgen nach Heiligabend ist ein 54 Jahre alter Mann in Hennigsdorf (Oberhavel) gestorben.

Unbemerkt von seiner schlafenden Ehefrau war der alkoholisierte Mann am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 4 Uhr aus dem Fenster neun Meter tief gefallen. Dabei verletzte er sich lebensgefährlich, wie die Polizei erst am Montag mitteilte. Er hatte noch versucht, sich während des Fallens festzuhalten, dabei ging eine Scheibe im zweiten Obergeschoss zu Bruch.

Gleichwohl schleppte sich der 54-Jährige noch bis zur Haustür - brach dann aber zusammen und starb. Seine Frau, die durch das Klingeln wach geworden war, konnte ihm nicht mehr helfen.

Nach Angaben der Polizei gibt es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dfb7278-2b0e-11e7-b203-d7224497f556
Massencrash auf der A 2 Richtung Berlin

Reesdorf, 26. April 2017 – Ein Pkw sieht das Stauende auf der A 2 nahe der Landesgrenze von Brandenburg zu spät und kracht in einen Lkw. Daraufhin brennen mehrere Fahrzeuge aus. Zwei Menschen werden leicht verletzt. Die Autobahn bleibt stundenlang gesperrt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?