Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Mann überfällt 90-Jährige und flüchtet mit Rad

Fahndungsaufruf der Berliner Polizei Mann überfällt 90-Jährige und flüchtet mit Rad

Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei einen Mann, der im Sommer in Berlin-Charlottenburg eine 90-jährige überfallen und ausgeraubt hat. Die Bilder zeigen den Mann, wie mit dem Fahrrad vom Tatort flüchtet.

Voriger Artikel
Bei Pilzsuche Sprenggranate gefunden
Nächster Artikel
Frau begrapscht, Mann mit Bierglas attackiert

Bei seiner Flucht auf dem Fahrrad wurde der Täter von einer Kamera gefilmt.

Quelle: Polizei

Berlin. Er hat sie vor ihrer Wohnung abgepasst, dann in ihre Wohnung gedrängt, sie gewürgt, mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert. Die Berliner Polizei sucht einen Mann, der am 12. August in Berlin-Charlottenburg eine 90-jährige Frau überfallen hat. Die Frau kam gegen 11 Uhr mit ihren Einkäufen zu ihrer Wohnung in der Eosanderstraße zurück. Dort wurde sie von dem Mann überwältigt. Nachdem sie dem Täter ihren Geldbeutel ausgehändigt hatte, flüchtete der Mann mit dem Fahrrad in Richtung Otto-Suhr-Allee. Eine Postbotin konnte ihn kurz verfolgen, musste den Unbekannten aber schließlich ziehen lassen.

Die Frau lief nach dem Überfall auf die Straße und konnte durch lautes Rufen Zeugen auf sich aufmerksam machen. Sie blieb unverletzt. Nun wird mit Bildern aus einer nahegelegenen Tankstellen-Kamera nach dem Mann gesucht. Außerdem gibt es eine Täterbeschreibung:

– 35 bis 40 Jahre alt

– 1,70 bis 1,75 Meter groß, normale Figur

– dunkelbraune Haare

– bekleidet mit blauer Jeans und schwarzer Jacke

Der Mann fuhr mit einem Fahrrad davon

Der Mann fuhr mit einem Fahrrad davon

Quelle: Polizei

Die Kriminalpolizei fragt, wer Angaben zu dem gesuchten Mann machen oder Hinweise zur Tat geben kann. Hinweise werden unter der Telefonnummer 030/4664 - 27 11 00 entgegen. Die komplette Meldung der Polizei finden Sie hier.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?