Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann überlebt Alkoholfahrt mit 4,7 Promille

Wusterhausen: Betrunken zum Einkaufen gefahren Mann überlebt Alkoholfahrt mit 4,7 Promille

Das ist doppelt lebensgefährlich – in Wusterhausen (Ostprignitz-Ruppin) hat sich ein 52-jähriger Mann mit 4,7 Promille Alkohol im Blut hinters Steuer gesetzt. Er ist in diesem völlig betrunkenen Zustand zum Supermarkt gefahren. Von dort kam er aber dank einer aufmerksamen Verkäuferin nicht mehr weg.

Voriger Artikel
Rücksichtsloser Rad-Raser mäht Fußgänger um
Nächster Artikel
Kabeldiebe mit Hubschrauber verfolgt


Quelle: dpa

Wusterhausen. Mit knapp 4,7 Promille Alkohol im Blut hat sich ein Mann in Wusterhausen hinter das Steuer gesetzt und ist zu einem Supermarkt gefahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, roch bei dem Vorfall am Samstagnachmittag eine aufmerksame Verkäuferin in dem Markt die extreme Fahne des 52-Jährigen und alarmierte die Polizei. Bevor der Mann den Parkplatz wieder verlassen konnte, traf die Streife ein. Ein Atemtest ergab 4,69 Promille. Der Mann wurde zur Blutprobe aufs Revier gebracht. Ein so hoher Alkoholwert kann für Menschen lebensgefährlich sein.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dfb7278-2b0e-11e7-b203-d7224497f556
Massencrash auf der A 2 Richtung Berlin

Reesdorf, 26. April 2017 – Ein Pkw sieht das Stauende auf der A 2 nahe der Landesgrenze von Brandenburg zu spät und kracht in einen Lkw. Daraufhin brennen mehrere Fahrzeuge aus. Zwei Menschen werden leicht verletzt. Die Autobahn bleibt stundenlang gesperrt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?