Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mann überlebt Alkoholfahrt mit 4,7 Promille

Wusterhausen: Betrunken zum Einkaufen gefahren Mann überlebt Alkoholfahrt mit 4,7 Promille

Das ist doppelt lebensgefährlich – in Wusterhausen (Ostprignitz-Ruppin) hat sich ein 52-jähriger Mann mit 4,7 Promille Alkohol im Blut hinters Steuer gesetzt. Er ist in diesem völlig betrunkenen Zustand zum Supermarkt gefahren. Von dort kam er aber dank einer aufmerksamen Verkäuferin nicht mehr weg.

Voriger Artikel
Rücksichtsloser Rad-Raser mäht Fußgänger um
Nächster Artikel
Kabeldiebe mit Hubschrauber verfolgt


Quelle: dpa

Wusterhausen. Mit knapp 4,7 Promille Alkohol im Blut hat sich ein Mann in Wusterhausen hinter das Steuer gesetzt und ist zu einem Supermarkt gefahren. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, roch bei dem Vorfall am Samstagnachmittag eine aufmerksame Verkäuferin in dem Markt die extreme Fahne des 52-Jährigen und alarmierte die Polizei. Bevor der Mann den Parkplatz wieder verlassen konnte, traf die Streife ein. Ein Atemtest ergab 4,69 Promille. Der Mann wurde zur Blutprobe aufs Revier gebracht. Ein so hoher Alkoholwert kann für Menschen lebensgefährlich sein.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
27e9e1d6-f2a6-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Die Karikaturen des Potsdamers Hafemeister

Jörg Hafemeister karikiert seit Jahren die Potsdamer Lokalpolitik. Nun hat er immer mittwochs seinen festen Platz im Potsdamer Stadtkurier. Wir zeigen an dieser Stelle alle Karikaturen.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?