Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Maskierte werfen Böller in Supermarkt

Lübben (Dahme-Spreewald) Maskierte werfen Böller in Supermarkt

Riesenschreck für die Verkäuferin: Bei einem versuchten Raub am Sonnabend in einem Supermarkt in Lübben haben drei noch Unbekannte einen Böller in Richtung Kasse geworfen und die Verkäuferin bedroht. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei nach den jungen Männern, die mit schwarzen Kapuzen-Shirts und mit weißen Masken bekleidet waren, laufen auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Betrüger-Trio wird mit Bildern gesucht
Nächster Artikel
Frauchen ausgesperrt – Kaninchen fahren alleine ICE


Quelle: dpa

Lübben. Seit Samstagabend laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei zu einem versuchten Raub in Lübben auf Hochtouren.

Gegen 18:30 Uhr haben drei bislang unbekannte junge Männer einen Supermarkt An der Kupka betreten und einen Böller in Richtung der Kassen geworfen. Dann bedrohten sie die Verkäuferin und forderten die Frau auf, die Kasse zu öffnen.

Die Frau konnte sich ins Warenlager flüchten und den Alarm auslösen. Die drei Täter flüchteten daraufhin zu Fuß in Richtung des Ernst-von-Houwald-Dammes.

Alle drei wurden als relativ jung und zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß beschrieben. Sie trugen schwarze Kapuzen-Shirts und weiße Gesichtsmasken und sprachen ortsüblichen Dialekt.

Obwohl die Täter nach erster Auskunft keine Beute machten, summiert sich der Schaden im Kassenbereich auf mehrere hundert Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?