Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Massenschlägerei in Berliner Asylunterkunft

20 Menschen geraten aneinander Massenschlägerei in Berliner Asylunterkunft

In Berlin-Gesundbrunnen sind bei einer Massenschlägerei in einer Flüchtlingsunterkunft 20 Menschen bei einer Massenschlägerei aneinander geraten. Drei Beteiligte sind dabei leicht verletzt worden. Ausgelöst wurde die Schlägerei durch einen Streit um etwas Alltägliches.

Voriger Artikel
Frau (71) kommt bei Autounfall ums Leben
Nächster Artikel
Wittstock: Per Rettungshubschrauber in Klinik


Quelle: dpa

Berlin. Ein Streit um eine Steckdose ist in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Gesundbrunnen zu einer Schlägerei unter rund 20 Menschen eskaliert. Einem 15-Jährigen brach dabei ein Schneidezahn ab, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Zwei weitere Beteiligte im Alter von 14 und 22 Jahren wurden ebenfalls leicht verletzt. Bei der Massenschlägerei am späten Dienstagabend wurde laut Zeugen auch eine Eisenstange eingesetzt.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1430061c-b3ed-11e7-84b7-e3eddc0dc5d1
Amtseinführung im KWer Rathaus

Im Königs Wusterhausener Rathaus ist Swen Ennullat (Freie Wähler KW) am Mittwochmorgen als Bürgermeister vereidigt worden. Der feierlichen Zeremonie wohnten einige geladene Gäste bei. Sie gratulierten dem 41-jährigen Niederlehmer. Den ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt mit seiner Ehefrau Katharina Ennullat hat der Bürgermeister beim Sportlerball am Freitag.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?