Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mercedes kracht frontal in die Schutzplanke

Glück im Unglück Mercedes kracht frontal in die Schutzplanke

Mit einem Mercedes sind zwei Berliner am Sonntagabend kurz vor Einbruch des Gewitters frontal gegen eine Mittelleitplanke gekracht und anschließend über drei Spuren der A10 kurz nach Michendorf zur anderen Seite geschleudert worden. Ein Grund könnte eine Windboe kurz zuvor gewesen sein. Das Auto ist Schrott, doch es gibt auch eine positive Nachricht.

Voriger Artikel
Prignitzer verhindert Katastrophe im Elbtunnel
Nächster Artikel
Unbekannter schlägt auf Autofahrer ein

Nachdem der alte Mercedes erst in die Mittelschutzplanke krachte, wurde er über drei Spuren zur rechten Fahrspur geschleudert. Doch die Insassen hatten Glück.

Quelle: Julian Stähle

Michendorf . Ein Mercedes-Fahrer aus Berlin ist am Sonntagabend gegen 21.14 Uhr zwischen knapp einen Kilometer hinter der Abfahrt Michendorf in Richtung Frankfurt an der Oder auf der A10 frontal gegen die Mittelleitplanke gekracht. Anschließend wurde das Fahrzeug über alle drei Fahrspuren zum rechten Fahrbahnrand geschleudert.

Das Auto ist hin. Auf der Spur lief Öl aus, die Feuerwehr musste sie entsprechend beseitigen.

Quelle: Julian Stähle

Die beiden Insassen hatten Glück, sie wurden nicht verletzt, kamen aber vorsorglich zur Beobachtung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Vermutlich hatte unter anderem ein Windstoß mit dem aufziehenden Gewitter nach dem Hitze-Wochenende zum Unfall beigetragen. Von dem Auto ist nicht mehr viel übrig, der gesamte Motorraum ist hin. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 5000 Euro.

Während der Unfallberäumung mussten die rechte Spur und die Standspur gesperrt werden. Es kam zum Stau.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?