Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mercedes prallt gegen Hauswand – 2 Verletzte

Hennigsdorf Mercedes prallt gegen Hauswand – 2 Verletzte

Nach einem Unfall im Kreis Oberhavel sind in der Nacht zu Mittwoch ein Mann und eine Frau mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Der Mann musste noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Er war mit seinem weißen Mercedes gegen eine Hauswand gekracht. Dass er überlebte hat er wohl auch einem glücklichen Umstand zu verdanken.

Voriger Artikel
Getöteter Flüchtling: Gericht erlässt Haftbefehl
Nächster Artikel
13-jähriger Autofahrer bei Unfall schwer verletzt

Der Mercedes prallte frontal gegen die Wand eines unbewohnten Hauses..

Quelle: Julian Stähle

Hennigsdorf. Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch sind zwei Menschen in Hennigsdorf schwer verletzt worden. Ein von einem 32-jährigen Mann gesteuerter Mercedes war um 0.55 Uhr aus bisher noch ungeklärter Ursache auf der Veltener Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Anschließend rollte der Wagen etwa 50 Meter über eine Grünanlage und prallte schließlich gegen eine Häuserwand. Zufällig hielt sich ein Streifwagen der Polizei in der Nähe des Unfallortes auf. Die Beamten beobachteten den Vorfall und begaben sich unverzüglich zur Unglücksstelle und leisteten erste Hilfe. Der Mercedes-Fahrer musste noch am Unfallort reanimiert werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Unfallklinikum geflogen.

Der schwer verletzte Mercedes-Fahrer musste reanimiert und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Unfallklinikum geflogen werden

Der schwer verletzte Mercedes-Fahrer musste reanimiert und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Berliner Unfallklinikum geflogen werden.

Quelle: Julian Stähle

Auch die 40-jährige Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ebenfalls in ein Berliner Krankenhaus gebracht. Sowohl der Pkw als auch die Hauswand wurden bei dem Unfall stark beschädigt. Wie sich herausstellte, ist das Haus, gegen das der Mercedes prallte, nicht bewohnt. Der Unfallwagen wurde von der Polizei sichergestellt. Weil der Verdacht besteht, dass der Fahrer unter Einfluss von Alkohol und Drogen stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet, die im Krankenhaus in Berlin durchgeführt werden sollte. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fbf36a00-bc60-11e6-993e-ca28977abb01
Tanzspiel des Tanzteams „Kesse Sohle“ im Stadtklubhaus

Das Tanzteam „Kesse Sohle“ entführt seine Zuschauer in diesem Jahr in die Eiswelt der Schneekönigin. In zauberhaften, lustigen und zuweilen auch schaurigen Szenen wird erzählt, wie die kleine Gerda ihren Bruder Kai sucht, findet und mit Hilfe der tapferen Schneemänner rettet.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?