Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Messer-Angreifer am Abend geschnappt

Vorfall im Rathaus Berlin-Neukölln Messer-Angreifer am Abend geschnappt

Ein Unbekannter hat im Rathaus in Berlin-Neukölln zwei Menschen verletzt. Er soll auf zwei Mitarbeiter eingestochen haben. Nach dem Täter wird gesucht. Mitarbeiter mussten sich aus Sicherheitsgründen zeitweise in ihren Büros einschließen.

Voriger Artikel
17-Jährige stirbt bei Unfall mit Moped
Nächster Artikel
Erst 14 und schon schwer bewaffnet


Quelle: dpa

Berlin. Nach einem Angriff im Rathaus Neukölln in Berlin hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. Der 57-Jährige sei gegen 18.00 Uhr im Stadtteil Oberschöneweide gestellt worden, sagte ein Polizeisprecher am Montagabend.

Der Mann kam bei der Polizei in Gewahrsam. Er soll am Vormittag einen Mitarbeiter und einen Sicherheitsmann mit einer Stichwaffe verletzt haben. Aus dem Rathaus Neukölln hieß es, die Tat sei von einem Kunden der Abteilung für soziale Wohnungshilfe begangen worden. Es handele sich um einen Obdachlosen.

Über den Vorfall, der sich kurz nach 9.30 Uhr ereignete, hatten mehrere Medien berichtet. Zum Motiv der Tat war der Polizei zunächst nichts bekannt. Die Mitarbeiter im Rathaus mussten sich zwischenzeitlich aus Sicherheitsgründen in ihren Büros einschließen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?