Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Messer und Hitlergruß bei Demo in Prenzlau

Fünf Festnahmen Messer und Hitlergruß bei Demo in Prenzlau

Messer und Hitlergruß: Nach einer Demonstation am Sonnabend in Prenzlau (Uckermark) mit teils rechtsgericheten Teilnehmern nimmt die Polizei fünf Strafanzeigen auf. Die Demo selbst und eine Gegenkundgebung verlaufen aber friedlich.

Voriger Artikel
Nach Sturz: Radfahrerin stirbt im Krankenhaus
Nächster Artikel
...plötzlich kam das Dach ’runter!
Quelle: dpa

Prenzlau. Nach einer Demonstration mit teils rechtsgerichteten Teilnehmern in Prenzlau (Uckermark) hat die Polizei fünf Strafanzeigen aufgenommen. Unter anderem führten Männer auf der Versammlung am Samstag Messer bei sich, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Zudem soll ein Teilnehmer die Hand zum Hitlergruß gereckt haben. Die Polizei ermittelt gegen ihn wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Zur Versammlung kamen den Angaben zufolge neben Anwohnern auch Teilnehmer, die der rechten Szene zugerechnet werden, sowie NPD- und AfD-Vertreter. Am selben Tag hatte ein Bürgerbündnis in der Stadt zu einer Demonstration gegen Fremdenhass aufgerufen. Zu Teilnehmerzahlen machte die Polizei keine Angaben.

Die Kundgebungen selbst verliefen demnach ohne Handgreiflichkeiten. Stunden später wurde laut Polizei jedoch ein Mann angegriffen, der bei der Demonstration gegen die aktuelle Asylpolitik war. Gegen zwei Männer sei Strafanzeige wegen Körperverletzung gestellt worden, hieß es. Dem Opfer sei mit dem Fuß gegen den Kopf getreten worden. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
69e0b352-0edb-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Demo gegen Abschiebung in Neuruppin

Das Aktionsbündnis „Neuruppin bleibt bunt“ hatte zu einer Kundgebung gegen die Abschiebung von Flüchtlingen – insbesondere nach Afghanistan – aufgerufen. Über 100 Menschen versammelten sich auf dem Schulplatz.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?