Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Messerstecher verletzt sechs Menschen

Vorfall in Asylheim Genshagen Messerstecher verletzt sechs Menschen

Nach einer Messerattacke mit sechs Verletzten in einem Asylbewerberheim in Genshagen (Teltow-Fläming) ist ein 37 Jahre alter Mann festgenommen worden. Polizei und Staatsanwaltschaft sprechen von einem versuchten Tötungsdelikt.

Voriger Artikel
Verdacht auf Missbrauch in Michendorfer Kita
Nächster Artikel
Unwetter lässt Baum auf Auto stürzen

In Genshagen sind 6 Menschen zum Teil schwer durch einen Bewohner des dortigen Asylheims verletzt worden.

Quelle: Julian Stähle

Genshagen. Nach einer Messerattacke mit sechs Verletzten in einem Asylbewerberheim in Genshagen (Teltow-Fläming) ist ein 37 Jahre alter Mann festgenommen worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde der mutmaßliche Täter - selbst ein Bewohner der Unterkunft - am späten Samstagabend in Tatortnähe gefasst.

Die Kriminalpolizei war schnell vor Ort

Die Kriminalpolizei war schnell vor Ort.

Quelle: Julian Stähle

Ihm wird vorgeworfen, sechs Mitbewohner unterschiedlicher Nationalitäten mit einem Messer angegriffen und teils schwer verletzt zu haben.

Zwei der Opfer mussten am Samstagabend mit potenziell lebensgefährlichen Messerstichen ins Krankenhaus Ludwigsfelde eingeliefert werden. Dort wurden beide behandelt. Bei einem erwiesen sich die Verletzungen als weniger schwerwiegend, so dass er bereits am Sonntagvormittag wieder entlassen werden konnte, sagte der behandelnde Arzt gegenüber der MAZ. Der zweite Mann liegt weiterhin im Krankenhaus. Über die weiteren Verletzten konnte man im Ludwigsfelder Krankenhaus keine Angaben machen, da sie nicht dort behandelt wurden.

 Die Polizei kam zahlreich vor Ort

Die Polizei kam zahlreich vor Ort.

Quelle: Julian Stähle

Polizei und Staatsanwaltschaft sprachen von einem versuchten Tötungsdelikt. Mehr Einzelheiten gaben sie zunächst nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen.

Nach MAZ-Informationen soll es sich bei dem Angriff um eine Familienstreitigkeit handeln. Der Täter soll gezielt auf eine Frau losgegangen sein. Zeugen gingen dazwischen und wurden damit selbst Opfer des Messerstechers.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
77ad02bc-b961-11e6-9964-b73bb7b57694
Brandenburgs neue Kreise

Mit Inkrafttreten der Gebietsreform in Brandenburg im Jahr 2019 werden sich die Märker auch neue Landkreis-Namen einprägen müssen. Die MAZ stellt die künftigen Einheiten vor

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?