Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Messerstecherei in Flüchtlingsheim

Polizeibericht vom 6. April für Potsdam Messerstecherei in Flüchtlingsheim

In einer Flüchtlingsunterkunft in Potsdam-Eiche sind zwei jugendliche Pakistaner aneinandergeraten. Aus einem Wortgefecht wurde ein Hauen und Stechen – schließlich mussten beide ins Krankenhaus: der eine mit Schnittverletzungen, der andere mit Bissverletzungen. Worum sich der Streit drehte, blieb zunächst unklar.

Voriger Artikel
Mann schlägt seine Ehefrau
Nächster Artikel
Kaffee und Kosmetik aus Lkws geplündert


Quelle: dpa

Potsdam. In einer Flüchtlingsunterkunft in Potsdam-Eiche ist es am Dienstagmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendlichen gekommen. Nach ersten Erkenntnissen kam es zu einem Streit zwischen einem 16-jähriger Pakistaner und einem 17-jährigen Landsmann. Der Streit eskalierte, es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der der 17-Jährige oberflächliche Schnittverletzungen am Ohr erlitt. Der 16-Jährige trug Bissverletzungen an Oberschenkel und Schulter davon. Die Jugendlichen wurden zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Diebe stehlen Geld, Computertechnik und Medikamente aus Klinik

Unbekannte sind am Dienstagabend in der Nauener Vorstadt in eine Potsdamer Tagesklinik eingedrungen. Wie sich die Täter Zugang zum Gebäude verschafften, blieb vorerst unklar. Nach bisherigen Erkenntnissen gelang es den Einbrechern, Computertechnik, Bargeld, verschiedene Medikamente und Blanko-Rezepte zu stehlen. Angaben zur Schadenshöhe lagen zunächst nicht vor.

Mercedes von Grundstück in Babelsberg gestohlen

In der Rudolf-Breitscheid-Straße haben Autoknacker einen Mercedes gestohlen. Am späten Dienstagabend meldete sich der Besitzer des Wagens bei der Polizei und teilte den Diebstahl seines Wagens mit. Der Mann war unmittelbar zuvor nach einer Woche Abwesenheit nach Hause gekommen und musste feststellen, dass das Fahrzeug vom Grundstück entwendet wurde. Der weiße Mercedes mit dem amtlichen Kennzeichen P-LZ 365 wurde international zur Fahndung ausgeschrieben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Radfahrer nach Zusammenstoß mit Auto verletzt

Ein 75-jähriger Radfahrer ist am Dienstagvormittag in der Brandenburger Vorstadt in der Zeppelinstraße mit einem Auto zusammengestoßen und verletzt worden. Nach Polizeiangaben befuhr der Radler den Radweg in der Zeppelinstraße entgegengesetzt der Fahrtrichtung; er krachte seitlich in einen Suzuki, der aus der Stiftstraße gefahren kam. Der Rentner stürzte vom Rad, dabei erlitt er eine Platzwunde am Kopf. Der 75-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Mann auf Segway fährt Fußgängerin um

Eine Rentnerin ist am Mittwochvormittag in der Bartholomäus-Neumann-Straße in Bornstedt von dem unbekannten Fahrer eines Segway-Rollers angefahren worden. Die Frau stürzte und verletzte sich an den Füßen. Der Segway-Fahrer setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Die Potsdamerin wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Konkrete Angaben zu dem Segway-Fahrer lagen zunächst nicht vor. Zeugen des Unfalles können unter der Telefonnummer 0331/5508-1224 oder bei der Internetwache Brandenburg Hinweise geben.

Von MAZ-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?