Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Michendorf: 16-Jähriger grölt rechte Parolen

Polizeibericht vom 8. September für Potsdam-Mittelmark Michendorf: 16-Jähriger grölt rechte Parolen

Aus einer Gruppe heraus hat ein Jugendlicher am Bahnhof Michendorf rechte Parolen gebrüllt. Eine Zeugin rief daraufhin die Polizei – und nun hat der 16-Jährige den Staatsschutz im Nacken. Das Kommissariat ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Voriger Artikel
Exhibitionist belästigt 16-Jährige im Bus
Nächster Artikel
Straßenbahn und Radfahrer stoßen zusammen


Quelle: dpa

Michendorf. Ein Jugendlicher (16) hat am Mittwochabend am Bahnhof in Michendorf aus einer Gruppe heraus mehrfach rechte Parolen skandiert. Eine Zeugin rief daraufhin die Polizei. Die Beamten stellten die Personalen aller vier Personen aus der Gruppe fest. Einen 37-jährigen Mann, der mit 2,91 Promille unter Alkoholeinfluss stand, verwiesen die Beamten des Platzes. Gegen den 16-jährigen Mittelmärker ermittelt nun der Staatsschutz wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Beelitzer Polizei sucht vermisste Karin R.

Karin R

Karin R. ist stark dement und möglicherweise hilflos.

Quelle: Polizei

Seit Mittwochabend wird in Beelitz die Rentnerin Karin R. vermisst. Die 72-Jährige hatte in den Abendstunden das eheliche Wohnhaus verlassen und ist seitdem verschwunden. Karin R. ist nach Polizeiangaben stark dement. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sie sich in einer hilflosen Lage befinde und dringend Hilfe benötige. Die Vermisste ist 1,60 Meter groß, schlank und hat kurzes, braunes, glattes Haar. Sie trägt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine hellblaue Jeans, eine dünne, weinrote Jacke und Sandalen. Zeugen werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei unter der Rufnummer 03381/ 560-0 in Verbindung zu setzen.

59-Jähriger kam von der Straße ab

Auf der Landstraße zwischen Rogäsen und Wusterwitz hat am Mittwochabend ein 59-jähriger Autofahrer die Kontrolle über seinen Audi verloren. Der Wagen kam bei Rosenau nach links von der Fahrbahn ab und blieb im angrenzenden Feld stecken. Der Mittelmärker kam anschließend mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

Vorfahrt missachtet: Mercedes-Fahrer rammt Frau in Peugeot

Beim Abbiegen von der Autobahn 9 auf die Bundesstraße 246 hat ein Mercedes-Fahrer am Mittwochnachmittag eine Autofahrerin übersehen und ist mit ihr zusammengestoßen. Die Frau näherte sich auf der B 246 aus Richtung Beelitz, der Mann wollte nach Schäpe fahren. Bei der Kollision wurde die Peugeot-Fahrerin (32) leicht verletzt. Sie musste vor Ort ambulant versorgt werden. Der Sachschaden belief sich auf etwa 5000 Euro.

Autofahrerin fährt in Werder eine Fußgängerin an

Am frühen Donnerstagmorgen ist eine 61-jährige Fußgängerin in Werder von einer Autofahrerin angefahren und verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen übersah die 28-jährige Toyota-Fahrerin die Fußgängerin, als diese die Straße an einer Fußgängerampel überquerte. Die 61-jährige Potsdam-Mittelmärkerin klagte nach dem Unfall über Schmerzen im Oberschenkel und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
DSC_0384_56501.jpg
Augenblicke 2016: Leserfotos (4)

Augenblicke 2016: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen Zeitung werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger oder mit Motiven aus  Brandenburg des Jahres 2016 gesucht. Hier Teil 4 der Einsendungen.

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?