Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Missglückter Einbruch

Oberhavel: Polizeibericht vom 21. Juni Missglückter Einbruch

+++ Hennigsdorf: Einbrecher scheitern +++ Velten: Betrunken auf dem Moped +++ Oranienburg: Radfahrer leicht verletzt +++ Hennigsdorf: Flucht nach Unfall +++ Gransee: Radfahrer prallt gegen Auto +++ Zehdenick: Info-Mobil kommt Dienstag +++

Voriger Artikel
Lkw umgekippt
Nächster Artikel
Betrunkener Radfahrer auf B96 gestoppt

Unbekannte hebelten in Hennigsdorf eine Terrassentür auf, kamen aber nicht ins Haus.

Quelle: dpa

Hennigsdorf, Velten , Oranienburg, Hennigsdorf, Gransee, Zehdenick. Versuchter Wohnungseinbruch: Missglückt ist In der Nacht zum Sonnabend im Hennigsdorfer Ortsteil Stolpe-Süd ein Wohnungseinbruch. Unbekannte Täter betraten das Grundstück, auf dem sich ein Einfamilienhaus befindet und versuchten die Terrassentür aufzubohren. Das Betreten der Räumlichkeit gelang den Tätern nicht. Die Spuren wurden durch die eingesetzten Beamten gesichert. Es wurde eine Anzeige aufgenommen, die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Oberhavel hat mit den Ermittlungen begonnen.

Betrunken auf dem Moped

Am Sonntag gegen 5 Uhr wurden nach einem Bürgerhinweis zwei Personen in der Bahnstraße kontrolliert, welche vorher mit einem Moped gefahren sind. Ein 26-jähriger hatte einen Atemalkoholwert von 1,49 Promille. Die zweite Person, ein 29-jähriger, verweigerte den Atemalkoholtest. Bei beiden Personen wurde eine Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Weiterhin wurden Strafverfahren eingeleitet. Die Führerscheine beider Personen wurden sichergestellt.

Radfahrer leicht verletzt

Am Sonnabend gegen 14:20 Uhr ereignete sich Am Wald / Ecke Aderluch ein Verkehrsunfall. Hierbei übersah ein Fahrzeugführer beim Abbiegen den vorfahrtsberechtigten Radfahrer, der aus Richtung Friedrichsthal kam. Beim Zusammenstoß verletzte sich der Radfahrer leicht an Hand und Fuß, er wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.

Flucht nach Unfall

Am Sonntag gegen 0.40 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Postplatz. Die Verursacherin entfernte sich nach der Kollision mit dem neben ihr abgeparkten Audi vom Unfallort. In weiterer Folge konnte sie ermittelt werden. Bei der 37-jährigen konnte Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab 1,58 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und durchgeführt. Neben der Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, wird nun auch wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Radfahrer prallt gegen Auto

Ein Radfahrer wurde am Sonnabend gegen 12.20 Uhr bei einem Unfall in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Gransee verletzt. Er kam ins Krankenhaus. Der Radfahrer hatte die Vorfahrt des BMW nicht beachtet und stieß mit dem Auto zusammen.

Info-Mobil unterwegs

Polizeibeamte des Sachgebietes Prävention sind am Dienstag, 23. Juni, wieder mit dem Info-Mobil unterwegs und geben interessierten Bürgerinnen und Bürgern polizeiliche Beratung zu Fragen der Verkehrssicherheit, der Sicherung von Eigentum und zum Schutz vor Kriminalität. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit zur Absprache von Terminen für Veranstaltungen. An diesem Tag ist das „Info-Mobil“ zwischen 9 und 12 Uhr in Zehdenick, Neuhof, Vogelsang, Kurtschlag, Kappe, Wesendorf und Krewelin anzutreffen. Die Standpunkte in der Ortschaft werden in der Nähe von Einkaufsstellen sein oder nahe der Kirche. Dieser Service ist kostenlos.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?