Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Mit Diesel-Leck zur Tankstelle

Nassenheide Mit Diesel-Leck zur Tankstelle

Das hätte böse ausgehen können: Nach einem Wildunfall bei Nassenheide war die Kraftstoffleitung eines Lkw leckgeschlagen. Der Fahrer, der davon noch nichts bemerkt hatte, fuhr damit auf das Gelände der Sprint-Tankstelle in Nassenheide.

Voriger Artikel
Bootsführer zieht toten Angler aus der Havel
Nächster Artikel
Mann (57) an Tram-Haltestelle verprügelt

Die Feuerwehr musste in Nassenheide eingreifen, um größeren Schaden zu verhindern.

Quelle: Stähle

Nassenheide. Diesel in großen Mengen lief am Sonntagabend auf dem Gelände der Sprint-Tankstelle in Nassenheide aus. Auf der B 96 war zuvor ein Lkw mit einem Reh kollidiert. Kurze Zeit später fuhr der Lkw auf das Gelände der Tankstelle. Der Fahrer bemerkte leider zu spät, das die Dieselleitung abgerissen war. Nun liefen fast 450 Liter Diesel aus. Ein Teil des Tankstellen-Areals wurde so zur Rutschpartie. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte die Verschmutzung mittels Bindemittel eindämmen. Für die endgültige Beseitigung allerdings musste der Havariedienst Jänicke angefordert werden. Die Spezialfirma beseitigte endgültig den ausgelaufenen Kraftstoff.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
2387e0b4-e182-11e6-bd08-f725da5d37fd
Besuch auf der Grünen Woche 2017

Für Politiker ist das einer der angenehmeren Termine – ein Rundgang über die Grüne Woche. Dort sind am Montag beim Brandenburgtag allerlei Spezialitäten vorgestellt und vor allem verkostet worden. Mit dabei: Ministerpräsident Woidke, der viel zu essen bekam. Zwischen Schnaps und Wurst ging es auch um ernste Themen.

Welcher Döner ist der leckerste der Stadt Oranienburg?