Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Straßenbäumen kollidiert

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 24. Juli Mit Straßenbäumen kollidiert

Nach Kollisionen seines Wagens mit Bäumen am Rande der Landstraße zwischen Teupitz und Halbe wurde ein 71-Jähriger leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag, ein Zeuge zog den Mann aus dem nach dem Aufprall auf der Seite liegenden Wagen.

Voriger Artikel
Zwei Radfahrer zusammengeprallt
Nächster Artikel
Verrückter springt Frau vors Auto


Quelle: dpa

Halbe: Kollision mit Baum . Leicht verletzt wurde ein 71-jähriger Autofahrer am Freitagnachmittag auf der Landstraße zwischen Teupitz und Halbe. Er war mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen, kollidierte mit einem Baum, prallte ab und stieß gegen einen weiteren Baum. Dadurch kippte das Fahrzeug auf die Fahrerseite. Der Fahrer wurde durch einen hinzukommenden Zeugen aus dem Fahrzeug gezogen. Der Wagen musste abgeschleppt werden und der leicht verletzte Fahrer wurde zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von 6000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Kennzeichen entwendet

Von einem an einem Spielplatz in Königs Wusterhausen abgestellten Fahrzeug sind die Kennzeichen entwendet worden. Der Geschädigte bemerkte den Diebstahl der mit dem Kennzeichen LDS-RD 413 versehenen Tafeln am Samstag gegen Mittag. Der Schaden beläuft sich auf 100 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Auffällig unterwegs im Straßenverkehr

Bei einer Verkehrskontrolle am frühen Samstagmorgen in Königs Wusterhausen wurde ein BMW aus dem fließenden Straßenverkehr angehalten. Dem 47-jährigen Fahrer wurde aufgrund seines verzögerten Verhaltens ein freiwilliger Drogentest angeboten. Im Ergebnis dessen wurde festgestellt, dass er unter Einwirkung von Beruhigungsmitteln und Antidepressiva sein Fahrzeug führte. Der Fahrer musste eine Blutprobe abgeben, gegen ihn wird nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?