Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Mohammed (4) aus Berlin weiter vermisst

Fahndung der Polizei Mohammed (4) aus Berlin weiter vermisst

Schon wieder ist in der Region ein Kind verschwunden. Bereits seit dem 8. Juli sucht die Polizei nach dem kleinen Elias aus Potsdam, jetzt ist auch in Berlin ein Kind verschwunden. Bereits seit Donnerstag wird das erst vier Jahre alte Flüchtlingskind Mohammed vermisst.

Voriger Artikel
Gehwegplatten und Böller gegen Polizisten
Nächster Artikel
Motorradfahrer tödlich verunglückt

Mohammed (4) wird seit dem 1. Oktober in Berlin vermisst.

Quelle: Screenshot

Berlin. Die Suche nach einem vermissten Flüchtlingsjungen in Berlin hat am Montagnachmittag keine heiße Spur gebracht. Nach dem Verschwinden des Vierjährigen in der vergangenen Woche hatte die Polizei mit 30 Beamten den Fritz-Schloß-Park in Moabit durchkämmt.

Am Morgen sei ein entsprechender Hinweis eingegangen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Mann habe sich gemeldet, der glaube, den kleinen Mohammed am Donnerstag in dem Park gesehen zu haben. Auch die Suche in einer benachbarten Traglufthalle in der Kruppstraße blieb ohne Ergebnis.

Ein Junge habe gegen 16 Uhr den Rollstuhl des Mannes anschauen wollen. Am selben Tag war der Vierjährige vermisst gemeldet worden. Der Mann habe angegeben, den Jungen von Fahndungsplakaten wiedererkannt zu haben, sagte der Polizeisprecher.

In den vergangenen Tagen hatte die Polizei das Gelände des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Berlin-Moabit abgesucht. Dort soll die Mutter des Jungen ihn am Donnerstag aus den Augen verloren haben. Seitdem war der Junge spurlos verschwunden. Nach einer Anzeige ermittelt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes. Zudem wird mit Plakaten nach dem Jungen gesucht.

Die offizielle Suchmeldung
Seit Donnerstag, den 1.Oktober 2015, gegen 12 Uhr, wird der vierjährige Mohamed Januzi vermisst. Er befand sich mit seiner Mutter und den beiden Geschwistern auf dem Gelände des Landesamtes für Gesundheit und Soziales in der Turmstr. 21 in Moabit.

Er ist aus bisher nicht nachvollziehbaren Gründen aus der Obhut seiner Mutter verschwunden.

Die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes fragt vor diesem Hintergrund:

  • Wer hat Mohamed nach dem 01.10.2015 12:00 Uhr gesehen?
  • Wer kann Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Der vierjährige Junge wird wie folgt beschrieben:

  • 1m groß, schlank, kurze dunkle Haare
  • scheinbares Alter etwa 4 Jahre
  • zum Zeitpunkt des Verschwindens war er bekleidet mit einer blauen Jeanshose, weißen Schuhen und einem roten Pullover
  • führt eine dunkelgrüne Tasche mit sich

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle der Kriminalpolizei in der Keithstr. 30 in Schöneberg, Tel.: 030/4664 912400, Fax: 030/4664 912499; E-Mail: vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?